Hinterradantrieb und Kardan ausbauen

  • Kardan Feder entfernen

    Wenn man den Simmering vom Kardan ziehen will, ist die Feder am anderen Ende des Kardans im Weg.


    f6c0477kardanverzahnujtu1o.jpg


    Die muß erst abgebaut werden.


    Die Feder wird von einem Sprengring gehalten. Unter dem Sprengring sitzt diese Scheibe mit dem nach oben gebördeltem Rand, Gegen die Scheibe übt die Feder Druck aus.


    f6c0532kardansprengridhs4o.jpg


    Zum Lösen benutzte ich diese Sprengringzange, die es Mal beim Louis im Angebot gab. Man kann die umstecken von "zusammendrücken" für Innenssicherungen zu "Auseinanderdrücken" für Außensicherungen. Das ist ein scheußlich wakeliges Teil. Man muß mehrfach ansetzen bevor es gelingt die Zangenspitzen unter Spannung zu bringen, dass sie in den kleinen Löchern des Sprengrings Halt finden. Kauft euch sowas bloß nicht. Solange ich nur 4 Sprengringe im Jahr öffne, ist es egal. Aber sollte sich nochmal eine Walküre in meinen Carport verirren um den KWZ am Kardan herzustellen, kaufe ich mir vorher ein passendes Set Zangen um den Sprengring zu lösen.


    Nun kann ich den Simmering tauschen.


    wird fortgesetzt....

    EO von Waterbrunn #38689 Einer von Hundert

    Rollender Donner und schweres Metall tragen mich wie ein Sturmwind über das Land!

    :wink2:1234511

    Weltfrieden!

  • Kreuzgelenk ausbauen


    f6c0499kreuzgelenkent11udy.jpg


    Ein wichtige Zusatzinformation:


    Ich hatte mit Hans-Peter telefoniert, der diese Arbeiten nach meinem Fotoroman ebenfalls durchgeführt hat. Er hatte größte Probleme das Kreuzgelenk aus dem Kardanrohr zu ziehen. Im Gespräch stellte sich heraus, dasss Hans-Peter beide Stoßdämpfer abgebaut hatte und die Schwinge mit einem Gurt hochgezogen und gesichert hatte. Er hatte sie ziemlich hoch gezogen, dass sie fast horizontal war, so wie er das hier auch auf anderen Bildern zu Arbeiten an der Schwinge gesehen hatte. Dabei mußte er feststellen, dass sich das Kreuzgelenk nur herausziehen läßt, wenn die Schwinge im richtigen Winkel schräg steht:



    f6c0470endgetriebekars8u47.jpg


    Der richtige Winkel wird durch den befestigten linken Stoßdämpfer vorgegeben! Nur in dieser Anordnung läßt sich das Kreuzgelenk nach vorn aus dem Kardanrohr ziehen. Eine Problematik, die mir nicht klar war. Ich hatte es also zufällig richtig gemacht und entsprechend nicht extra darauf hingewiesen, dass die Schwinge zum Ausbau des Kreuzgelenks links mit dem Stoßdäpfer verbunden bleiben muß.

    Somit danke ich Hans-Peter, dass er mit dieser Erfahrung unseren Wissensschatz zum Thema Kreuzgelenkausbau vergrößert hat!

    EO von Waterbrunn #38689 Einer von Hundert

    Rollender Donner und schweres Metall tragen mich wie ein Sturmwind über das Land!

    :wink2:1234511

    Weltfrieden!