Beiträge von Günni 29825

    Ja, das sehe ich auch so

    Hallo Freunde, nur zur Info:


    so steht es auf der Webside:
    Zahlung des gesamten Betrages bis spätestens 28. Februar 2020 – die Teilnahme wird erst nach Zahlungseingang definitiv.

    Der Betrag muss in Euro überwiesen werden.
    Bitte denk daran, einige Schweizer Franken als Taschengeld dabei zu haben.

    Bei Ausbleiben der Zahlung bis 28. Februar 2020 wird die Anmeldung storniert


    Zahlungstermin nicht vergessen?

    Das kann ich bestätigen, mit den 2 Bohrungen. Damit kann man die Adapterplatte vor dem Aufbocken am Gehäuse vormontieren. Ich stecke von der Bedienseite (rechts) des KernStabi einen Bolzen rein, links ist eine Schraube am Adapter fest installiert.
    Aber vergessen habe ich den auch schon mal. Ist dann halt ein zusätzlicher "Unterbodenschutz" :wacko: Dumm nur wenn man den unterwegs verliert, das könnte dann schon mehr als grenzwertig werden.

    Ich habe auf einem Treffen in Italien einen Member mit seiner Interstate gesehen. Der reiste vom Ruhrpott über die Schweiz nach Italien an und hatte die Adapterplatte noch drunter. Als Splint hatte er einen Nagel montiert. Hat alles gehalten. 😱😂

    und hier die angekündigten weiteren Infos:


    vorgesehenes Programm für unsere Fährenausfahrt

    Donnerstag, 21.05.:

    Einchecken in unserem Hotel *** Restaurant Relais des Châteaux Forts 6 in Bitch

    Am Abend gemütliches Beisammensein im Hotel mit grandiosem Ausblick auf die Zitadelle von Bitsch

    Freitag, 22.05.:

    Ausfahrt ca 120 KM:

    Abfahrt 10:30 Uhr

    Wir fahren in einer guten Stunde 57,3 Km auf der Rue de Montbronn über Lemberg, Montbronn, Diemeringen, Rauwiller Lixheim nach Arzviller zum Schiffshebewerk.

    Hier ist ein Aufenthalt von ca. 3 Stunden vorgesehen. Gastromonie ist vor Ort und im Städtchen vorhanden. Die Anlage kann besichtigt oder/und eine Schifffahrt auf dem Kanal unternommen werden. Details können wir zeitnah besprechen.

    Über Mittelbronn, Pfalzburg, Oberhof, Wingen-sur-Moder fahren wir in einer guten Stunde auf 58 Km durch den Naturpark Nordvogesen zurück zum Hotel nach Bitch.

    Eine Kaffee/Eispause ist zwischendurch natürlich vorgesehen.

    Samstag, 23.05.:

    Für interessierte lädt der Vormittag zu Besichtigungen in Bitsch ein.

    1. Vorschlag Simserhof unterirdische Festungsanlage Besichtigung ca. 2-3 Stunden

    Der Simserhof ist ein der gröβten Artilleriewerk der Ligne Maginot. Er hat mehr als ein Monat Widerstand geleistet und hat damit die kleinen Forts der Umgebung von Bitche geschützt. Er hat sich am 30. Juni 1940 nach dem Waffenstilstand ergeben. Der Besucher steigt in einen kleinen Zug und befindet sich plötzlich mitten im Alltagsleben der Soldaten, dank Spezialeffekten und der Vorführung von Relieffilme, eine auβergewöhnliche museographische Strecke. Waffen der damaligen Zeit sind ausgestellt und Archivfilme werden gezeigt.

    Simserhof war die Bezeichnung eines Artilleriewerks der französischen Maginot-Linie, etwa 4 km westlich von Bitche entfernt an der D 35 Richtung Sarreguemines. Das dem Festungsabschnitt Rohrbach zugeordnete Werk erhielt seinen Namen von einem früher dort befindlichen Bauernhof und hatte die Aufgabe, den Grenzvorsprung nördlich Bitche (frz. Môle de Bitche) zu schützen.

    2. Vorschlag Zitadelle von Bitsch Filmrundgang ca. 1 Stunde

    Die Zitadelle von Bitsch ist das stadtbildprägende Festungswerk der Stadt Bitsch im Département Moselle der historischen Region Lothringen. Als Meisterwerk der militärischen Technik wurde die Zitadelle 1979 als Monument historique des Pays de Bitche eingestuft. Wikipedia

    14:00 Uhr: Kleine Ausfahrt zum Kaffee am Nachmittag ca. 70 Km

    In einer ¾ Stunde fahren wir 33 Km zum Gimbelhof nach Lembach

    Flammkuchen, Kuchen oder Eis sind hier sehr zu empfehlen

    Um 17 Uhr wollen wir wieder am Hotel sein

    Sonntag, 23.05.:

    leider schon Rückreise

    An allen 3 Tagen wollen wir Abends ein gemütliches Zusammensein im Hotel pflegen Essen und Getränke haben wir schon getestet und waren sehr zufrieden.

    Das hier vorgestellte Programm kann natürlich den vorhandenen Wetterbedingungen angepasst und andere Wünsche berücksichtigt werden.

    Ich freue mich auf Euch