Beiträge von Dingens

    Moin,


    es könnte der seltene Fall sein, dass der Killschalter nicht mehr richtig funzt. Ich hatte das mal und hab einfach den Schalter auseiinander genommen, gereinigt und gut mit Polfett versehen. Danach war alles wieder gut.

    Hallo Rox, mich würden die Fahrwerksmaße mal interessieren. Also Spurweite, Vorlauf und Vorspur. Mein Gespann haben wir letztes Jahr von 40 auf 25mm Vorspur geändert und das Boot mit der Nase etwas angehoben. Fährt sich seither etwas leichter. Mich wundert allerdings das ihr das Original-Vorderrad verwenden konntet. Eigentlich sind diese Felgen nicht für die Gespannbelastung ausgelegt bzw. geprüft.

    Moin, zur Vollständigkeit beim Gespannumbau muss aber erwähnt werden , dass die Zulassungshürden für Gespannumbauten von Bundesland zu Bundesland variieren und ob man das ganze selbst macht und entsprechend dokumentiert. Wenn man es einem versierten Gespannbauer überlässt, ist der Ärger mit den Behörden mitunter erträglich..In Hessen hat man z.B. kaum noch die Möglichkeit ein Gespann selbst aufzubauen. Die Prüfer die den Ärger mit der Bündelungsbehörde aufnehmen werden immer weniger. Ich hatte da erst vor kurzem einen Austausch mit einem Gespannfreund der eine Vulkan zum Gespann umbauen wollte und schlicht am angesprochenen TÜVer gescheitert ist, und das noch in der Planungsphase.

    Ich will ja nicht beckmesserisch wirken, aber die Valkyrie ist ja nun mal auch nicht gerade Ausdruck reinen Seins. Hier wird mit viel Aufwand mehr Schein erzeugt als notwendig. Zweckmäßig geht anders.

    Das Moped ist mit Sicherheit nicht für den normalen Straßenverkehr gedacht. Was die Leistung angeht kann man so nicht sagen wieviel sie hat. Offene Ansaugung und offener Auspuff kann durchaus mehr Leistung bringen. Alles eine Frage der Abstimmung. Wird wahrscheinlich saufen wie ein Loch. Aber der Umbau sieht handwerklich einfach spitze aus.

    Also ich fahre einfach das ganze Jahr durch. Wird wahrscheinlich eh kein richtiger Winter mehr. Und in der andauernden Übergangszeit kann man doch prima fahren. Früher hab ich den Benzinhahn geschlossen und das Moped im Standgas laufen lassen bis es ausgegangen ist. Anschließend noch mal die Schwimmerkammer prophylaktisch geöffnet und Ruhe war. Im Frühjahr Benzinhahn auf, dicke Batterie dran, und wrumm.

    Aber wie gesagt Valerie und ich sind das ganze Jahr unterwegs.

    Schau Mal nach den Sekundärluftschläuchen. Ich hatte im Frühjahr das gleiche Problem. Auf einer Seite war ein Schlauch angerissen, wodurch das Gemisch abmagerte und bei Vollgas die Leistung wegbrach und der Motor zu stottern anfing. Wenn ich das Gas zurück nahm würde es besser. Um die Schläuche zu überprüfen musst du den Luftfilter ausbauen und die Schläuche zu Ansaugrohren checken. Gegebenfalls am besten austauschen. Solltest du an den vorderen und hinteren Zylindern Blindstopfen haben nachschauen ob da alles in Ordnung ist.


    Hoffe geholfen zu haben.

    Dingens

    Was soll das jetzt wieder. Kann man hier im Forum nicht Mal mehr eine einfache Frage stellen ohne auf den Club angesprochen zu werden? Langsam geht mir das echt auf den Senkel.

    Wenn man es nicht weiß sieht man auch nix. gut gemacht. Geht bei mir aber nitt, da müßte ich den ganzen Hilfsrahmen neu machen lassen. Wobei die Stange wahrscheinlich schon arg auf Biegung beansprucht wird. Wie auch immer, scheint ja zu halten.

    Moin, wie du an die Ventile kommst ohne den Hilfsrahmen weg zu nehmen ist mir ein Rätsel. Aber du hast schon recht, ist eigentlich eine Schnappsidee auf Hydros umzubauen. Ich werd jetzt lieber meinen vorderen Anschluss umbauen lassen und das Boot klappbar machen. So oft müssen die Ventile ja nicht nachgestellt werden. Das spart dann wenigstens Zeit und erspart dem Mechaniker Kreuzschmerzen.