Beiträge von Mike W.

    Hochwertig? Ja. Sicher.

    Es gibt aber einen guten Grund, bei Gummistopfen bzw den gedichteten Schlauchstücken zu bleiben:


    Bei zurückschlagenden Vergasern, z.B. verursacht durch Fehlzündung, können die Messingstopfen "abgeschossen" werden.


    Ich bleibe aus Zuverlässigkeitsgründen daher bei flexiblen Stopfen - wenn auch aus einem besseren und dauerhafteren Material (Viton B) als die Originalen.


    -mike-

    Warum kaufst nicht einfach erst mal den billigeren AllBalls-Satz und teilst uns dann später hier mit, ob die Erfahrungen der erfahreneren amerikanischen Schrauber richtig sind?


    -mike-

    Unabhängig davon, ob einem das Konzept Cafe Racer überhaupt gefällt...

    Technisch gut gemacht, keine Frage.


    Aber:

    Geblendet von der Weltklasse-Mechanikerleistung habt ihr das "Kleingedruckte" im Video wohl nicht mitbekommen....


    Der unterlegte Sound ist nicht von dem Umbau-Moped sondern von anderen Valkyries mit offenen Auspuffanlagen. (Cobra oder TBR)

    Sagt er auch bei 6:15. Weil er keinerlei Fahrvideos von dem Ding gefunden hat.

    Also was bleibt?

    Eine nett gemachte Shelf Queen oder Designstudie.


    @ Enigma: den Sound kann man hier in D leider nur ganz ohne TüV genießen: :tongue:

    Wenn du die Flöten haben willst, meld dich. Mir zu laut.

    Die zusätzlichen Links waren nur eine Empfehlung, dem Zustand deiner Neuerwerbung entsprechend..


    Wenn du Aftermarket Stoßdämpfer bestellt hast die ohne OEM Aufnahmen montiert werden, brauchst du die Dämpfergummis selbstverständlich nicht.


    Das O Ringset fürs Hinterrad wirst du ziemlich sicher brauchen, wenn du das erste mal das Hinterrad ausbaust.


    Die 123er O Ringe der Einlasskrümmer sind im Vergaserpaket nicht dabei, sind aber oft auch gealtert und überleben eine erneute Montage meist nicht ohne Undichtigkeiten.


    Wenn du englisch kannst, dann geh in dem Shop auf Kontakt, da ist Rich's Mailadresse. Schreib die Bestellnummern rein und bitte um einen PayPal Zahlungslink.

    Fertig.


    Vorher schaust dir auf YouTube noch Ray D.'s videoserie zur Vergaserrevision an und überlegst dir, ob du das auch umsetzen kannst.



    Good Luck!


    -mike-

    Die O-Ringe der Fuelrail sind alt, hart und undicht.


    Einmal komplette Vergaserrevision bitte.

    Nur die Dichtungen zu tauschen ist nur die halbe Miete, wenn man eh schon die ganze Bank ziehen und alles zerlegen muss.


    Tip:

    Hol dir den Satz von Redeye USA.

    https://redeye.ecrater.com/p/2…retor-gasket-kit-viton-gf

    Beste Teile-Qualität (besser als sogar Mutter Honda!) und komplett mit sämtlichen Spezialtools.

    Und billiger als OEM ist es porto-und zollbereinigt auch noch.

    Musst ihm direkt ne Mail schreiben, die Bestellung über den Shop geht nicht nach Deutschland.



    Nimm noch gleich folgendes mit:


    https://redeye.ecrater.com/p/2…ntake-o-ring-kit-viton-gf

    https://redeye.ecrater.com/p/1…for-valkyrie-polyurethane

    https://redeye.ecrater.com/p/1…r-shock-bushing-kit-ver-2


    Wirst auch brauchen.

    Dann hast aber auch fur laaange Zeit Ruhe.


    -mike-

    Hi

    Hab mich bewusst für ein System entschieden mit separatem Display am Lenker.

    Grund dafür:

    Der berühmte Nagel kann jederzeit da sein. Er wartet nicht darauf, dass ich aufs Handy schauen bzw. die App öffne. [...]

    Da hast du natürlich recht.

    Wenn man sein Handy in der Tasche oder im Koffer hat, nutzt eine reine Bluetoothlösung mit App nicht viel.


    Aber die App läuft, einmal gestartet, minimiert im Hintergrund und poppt mit Warnmeldung auf wenn die eingestellten Alarmgrenzen überschritten werden.


    Also solange du dein Handy auch am Lenker hast, ist kein Unterschied zum Mäusekino im Ernstfall.


    Bei mir ist ja alles an den Helm gekoppelt. Ich bekomme daher eine recht eindeutige akustische Warnung über das Intercom. Das übersieht/überhört nan dann eher gar nicht.


    -mike-

    Kennt das von Michelin jemand?


    KLICK !

    Nee, kenn ich nicht.
    Funktion will ich jetzt nicht beurteilen - die setze ich einfach mal voraus ;)


    Testbericht hier:

    https://www.1000ps.de/testberi…ntrollsystem-von-michelin


    Meine Gedanken dazu - was mir gefällt:
    abnehmbar

    einfache, unkomplizierte, schnell ablesbare Anzeige die nur im Alarmfall den Blick von der Strasse lenkt.

    Die Ladeeinheit bleibt zu Hause - die Anzeige ist akkugepuffert. Spart dann natürlich Montageaufwand.


    Mir jedoch zu modern am Lenker für den Klassiklook der F6. .

    Aber für "Faule" oder nicht technikaffine Kollegen eine sehr einfache Nachrüstmöglichkeit!
    Danke fürs Zeigen!

    -mike-

    Ich habe mir jetzt mal die Freiheit genommen und die Markierung von Urbs Scheibe gemäss den offiziellen Gesetzestexten und Normblättern American Standard Document ANSI/SAE Z 26.1

    und DOT Herstellerliste entschlüsselt.


    A) Die Scheibe ist von National Cycle (DOT202), nicht von Honda (denn dann müsste dort DOT480 stehen) man sieht auch das NC Logo.

    B) Modellnummer des Herstellers M44 (siehe interner Produktkatalog National Cycle)

    C) Freigegeben zur Verwendung als Windschutzscheibe bei Motorrädern (AS6)

    D) verwendetes Material Polycarbonat (aka Lexan)


    Damit ist nicht Mama Honda für eine EU-Zertifizierung oder für eine KBA Prüfung der Scheibe verantwortlich, auch wenn sie intern eine eigene Teilenummer (08R71-MJR-640) hat.

    Das wird also genehmigungstechnisch das gleiche Spiel wie mit der originalen Tourerscheibe der alten F6C.


    -mike-

    jobo, Martin bezog sich auf die original F6C Scheibe.


    Das Dokument, das du gepostet hast, ist wohl für die Original F6B Scheibe wie von Urb angesprochen?

    Dann wäre ja alles gut.


    Mangels Auflösung lässt es sich leider nicht lesen, ich seh nur eine grob verpixelte Seitendarstellung.

    Nachtrag/Ergänzung:

    Importeur/Hersteller soweit im Dokument lesbar ist aber nicht Honda.

    Laut Genehmigung ist es eine Universalscheibe eines deutschen Herstellers, die laaange Liste der passenden Motorradtypen nicht lesbar, das angegebene Material passt auch nicht zur OEM Honda.

    Die Scheibenkennzeichnung, soweit angegeben passt natürlich auch nicht.


    Also keine ABE für eine HONDA Originalscheibe.

    QED.

    Leider.


    Klär uns mal im Detail auf, was du da hast.

    Danke.

    Das Thema wurde die F6C betreffend ad nauseam bereits durchgekaut:

    11/2019

    06/2009


    Die F6B Scheibe hat:

    A) Eine E-Kennzeichnung und eine Prüfnummer eingeprägt?

    Gratuliere, man hat ein von Honda für die EU und das betreffende Fahrzeug homologiertes Zubehörteil. Und man braucht nix weiter tun. (Man kanns aber auch extra in die Papiere eintragen, dann MUSST mit dem Ding auch dauernd rumfahren.)


    B) nur eine DOT-Nummer?

    Siehe Problematik Original F6C Scheibe.


    C) Typ- und KBA-Nummer an der Scheibe sowie eine dazu passende ABE-Bescheinigung?

    Gratuliere, musst nix machen ausser die Papiere mitführen.


    D) Nix von alledem?

    Pech gehabt.

    Siehe Problematik F6C Scheibe plus der erfolglose Versuch, durch hundert Reifen quer zu springen um die Scheibe made in Anywhere als Einzelabnahme eingetragen zu bekommen.


    E) Wahlweise auch einfach mit gefühlter Wahrheit argumentieren:

    Dat is bei mir schon soundsoviele Jahre jut jejange, dat hat Bestandschutz und Empfehlungscharakter für alle. :tanz:


    -mike-

    Arbeitskreis "Suchfunktion" statt "Urban Legends"