Beiträge von DJ Ray

    Vielleicht hält mich jetzt einer für spießig, aber ich würde dieses Kinderfoto löschen. Es ist nicht witzig.............finde ich.


    Sorry

    X( CHARLY

    ...halte Dich nicht für spießig. Respektiere aber Deine Ansicht und stimme Dir zu. Wenn es Dich und wahrscheinlich dann auch noch andere stört, soll der Admin diesen Beitrag von mir bitte umgehend entfernen.


    Grüßle

    Rainer

    Nordkirchen: Strafanzeigen gegen 28 Biker wegen Verstoß gegen Corona-Auflagen

    ...

    Ich bedanke mich ausdrücklich bei allen, die mit ihrem Mangel an Solidarität und Einsicht dafür sorgen, dass das Hobby Moppedfahren immer weiter eingeschränkt und reglementiert wird.


    Danke, Danke, Danke

    ...und was sagt uns das??

    Ohne Strafe geht es offensichtlich nicht!! Und damit es wirklich jeder merkt, der sich in Deutschland in den öffentlichen Straßenverkehr, seit Jahren dem neuen Kriegsschauplatz, begibt, müssen die Strafen wohl so drastisch ausfallen, wie in der Schweiz??!!

    Da haben die Leute es wohl einigermaßen begriffen?! Die Konsequenz daraus ist allerdings, kaum einer fährt dort innerorts noch über 35 km/h und traut sich zu überholen.


    Da fragt man sich, warum es immer erst so weit kommen muss??

    Weil die Menschen mit der Ihnen großzügig zugestandenen Freiheit nicht umgehen können und sie diese vor allem nicht zu schätzen wissen??

    Und sie es vor allem auch nie gelernt haben?? Was wird einem denn in der Schule, im Elternhaus oder im späteren Berufsleben beigebracht??

    Lass Dir nichts gefallen - Du musst Dich durchsetzen - wenn Du nicht für Dich selbst sorgst, sorgt sich keiner für Dich, also Egoismus pur!! Und womit wird das ganze noch befeuert?? Materialismus pur - haste was - biste was. Rücksichtnahme - Nachsicht oder Geduld bekommt man vielleicht allenfalls noch in der Kita beigebracht, danach zählt so etwas allerhöchstens noch in einem Katastrophenfall, der eine ganze Region - Land oder wie jetzt die ganze Welt betrifft.


    Und wer das jetzt immer noch nicht einsieht, dem ist erstens nicht mehr zu helfen und so drastisch es sich anhören mag, aber natürlich verhält er sich zweitens asozial!!

    Weil seine persönliche Freiheit mehr gelten soll, als das Gemeinwohl und die Gesundheit aller anderen, die er mit seinem rücksichtslosem, egoistischem Verhalten gefährdet.

    Leider ist die Welt nicht gerecht und das Leben kein Ponyhof, aber manchmal wünscht man sich, dass genau die Leute das bekommen, wofür die Gesetze erlassen wurden und woran sie sich offensichtlich nicht halten können. Entspräche wohl auch dann genau dem Rechtsempfinden, welches sie selbst repräsentieren?!


    Wobei es Ihnen aber eben auch in unserem Land mit seinen, meiner Meinung nach, schon längst überholten föderalen Strukturen, wo jedes Bundesland bestimmen kann, wie es will, sehr leicht gemacht wird. Für solche Leute müssen einfache, leicht verständliche Vorschriften her, die jeder versteht. Mit Freiheitsverständnis in Bezug auf eine funktionierende Gemeinschaft sind sie wohl offensichtlich überfordert!!


    Es grüßt aus einer der schönsten touristischen Gegenden Deutschlands, jemand, der gestern in seinem Garten mindestens 100 dieser “Asozialen“ gezählt hat, denen zudem Ortseingangsschilder mit Geschwindigkeitshinweis rein gar nichts sagen und zu bedeuten scheinen!

    ...aber das liegt wohl wieder offensichtlich an mir und meiner Überempfindlichkeit, die übrigens alle meine Nachbarn teilen und vom Bürgermeister keine Hilfe zu erwarten haben...komisch nur, dass das in allen Gemeinden rund um den Bodensee möglich ist, nur hier am Hochrhein nicht??

    Würde es Tempo 30 Kilometerbeschränkungsschilder zum Lärmschutz geben, wenn sich jeder wenigstens an Tempo 50 innerorts halten würde??

    Ich wünsche mir, dass die 28 Uneinsichtigen nach dem Gesundheitsgesetz und nicht nach der STVO bestraft werden. Denn nur dann werden sie es lernen! Im übrigen genauso, wie die Hirnlosen, die innerorts meinen, sie erführen allerhöchste Anerkennung, wenn sie mit geöffnetem Klappenauspuff oder sonst so laut wie eben möglich ihre Runden drehen...für mich alles Leute mit verirrtem Freiheitsverständnis!


    Rainer

    https://www.elektronik-kompendium.de/sites/bau/0810281.htm


    Für alle die viel Zeit zum Lesen haben und sich für das Thema Lithium Akku interessieren.


    Kann mich leider nicht mehr genau an alles erinnern, was ich bei der Firma Reimo in Sachen Lithium Akku Ladetechnologie Lehrgang gelernt habe. Irgendetwas geistert mir aber auch noch im Kopf herum, dass die Ladetechnik der alten Lichtmaschinen, insbesondere was die alten Regler betrifft, nicht unbedingt für Lithium Akkus ausgelegt sind. Möchte hier aber auch nicht unbedingt der “Spielverderber“ sein. Bloß wenn Euer “Heiligtum“ deshalb abfackelt, ich habe Euch drauf hingewiesen.


    Letztes Jahr hatte ich mich aus dem Grund gegen ein Lithium Akku bei meiner Elke entschieden und mich für eine minimal größere AGM Batterie entschieden.

    Warum kannst Du hier lesen:


    https://cms.batteryworld.varta…le.com&_tf=Von%20%251%24s


    @ Searcher

    Lieber Martin, auch wenn ich glaube, dass bei dem bei Dir “abgeschossenen“ Lithium Akku nicht mehr viel zu machen ist, aber probieren geht bekanntlich über studieren. Probier es mal hiermit oder frag' jemanden, Rox z.B., der Dir evtl. so behilflich sein kann oder sich genau damit auskennt

    Lithium Akku manuel laden:


    https://www.google.com/url?sa=…Vaw1ldZ-s1QcUBeDGo8sQdvgQ


    Habe gedacht, die pdf wird hier auch direkt aufgemacht, ist offensichtlich nicht so, habe sie Dir auch als WhatsApp geschickt.


    Grüßle vom Hochrhein

    Rainer

    ...eigentlich wohl nicht erlaubt. Hier fahren sie aber auch schon wieder wie die Wilden rum, mit Kennzeichen die teilweise weit über 200 km entfernt sind. Nur weil es in BAWÜ noch keinen Bußgeldkatalog hierfür gibt? Muss es denn immer erst Bußgeder geben, bis man sich an Regeln hält?? Offensichtlich geht's in diesem Land wirklich nicht anders?!


    Ich bin persönlich kein ausgesprochener Freund dieser Ignoranten und vor allem Egoisten, deren persönliche Freiheit immer mehr gilt, als die der Allgemeinheit und in diesem speziellen Fall sogar das Gemeinwohl gefährdet wird, auch wenn man sich persönlich selbst nicht als betroffen empfindet.


    So und jetzt dürft ihr mich gerne steinigen.

    Ich weiß auch nicht, wo man die Grenze ziehen soll. Muss wohl jeder für sich entscheiden, ob ein Radius von 50 - 100 km ausreicht. Bloß irgendwann muss jeder auch wieder mal an die Tanke und das halte ich zur Zeit für ein unnötiges Risiko.

    Ich weiß nur eins, wenn es einen dann wirklich, völlig unvorhergesehen natürlich, erwischt hat, ist das Geschrei in der Regel groß...und wer garantiert mir, dass es mich dann nicht am schlimmsten trifft?? Das meine ich mit der in der Regel immer falsch verstandenen Freiheit und hinterher muss die Allgemeinheit wieder für meine Unvernunft gerade stehen und die Solidargemeinschaft darf's bezahlen...

    ...meine ganz persönlichen Gedanken!!

    ...und noch eins, je länger ich drauf verzichte, je größer ist die Vorfreude auf den Moment, wann es dann endlich, wirklich wieder offiziell los gehen kann, oder?


    Grüßle vom Hochrhein

    Rainer

    Ich habe ein 100 AH Lifepo4 im Wohnmobil verbaut, ein Vorteil ist das selbst wenn der Akku nur noch 20% Ladung hat. hat er immer noch 100% Leistung, geladen wird dann wieder ganz normal über die Lichtmaschine.




    Leider offtopic,

    wie alt ist Dein WoMo? Wenn Du ein Neues hast, wo die Ladung der angeschlossenen Akkus ab einer gewissen Ladestärke sich wegen der 6D Schadstoffausstoßvorschriften teilweise abschaltet, würde das für Dein Lithium Akku den vorzeitigen Exitus bedeuten. Erkundige Dich evtl. einmal bei Reimo, Weiterstadt über die richtige Ladetechnik und entsprechende Zusatzgeräte, um dem vorzubeugen. Nur ein gut gemeinter Tipp.

    Bei den Zusatzgeräten gibt's leider dann auch noch riesen Qualitätsunterschiede, was sich natürlich auch im Preis ausdrückt.


    Grüßle vom Hochrhein

    Rainer

    Abgesehen von der richtigen Ladetechnik, die mit maßgeblich die Lebensdauer der Lithium-Akkus bestimmt, gibt es bei solchen Akkus noch andere Besonderheiten zu beachten.

    Aus dem Campingbereich, wo immer mehr solcher Akkus Einzug halten, ist bekannt, dass sich Lithium-Akkus was große Temperaturschwankungen betrifft, sehr mimosenhaft verhalten!! Temperaturen unter 0° und über 40° sind absolut zu vermeiden!! Nicht nur wegen Explosions- und Brandgefahr, verkürzen sie die Lebensdauer auf nicht mal 50%, genauso wie falsche Ladetechnik, wo die Anforderung auf mind. 5 lineare Sinuskennlinien mit absolut konstanter Ladeleistung von Nöten ist!! Das hier erwähnte C-Tek Ladegerät gehört zu den Besten und ist sehr empfehlenswert.


    Ich setze seit zwei Jahren beim Off-Road campen eine Powerstation aus der Tesla-Technik mit 80 A ein. Wiegt ganze 5kg und begeistert mich immer wieder. Mit der richtigen Solartechnik betreibe ich damit in Südeuropa bei 35° + Außentemperatur einen 40 Liter Kompressorkühlschrank ganztägig wie auch Nachts.


    Grüßle vom Hochrhein

    Rainer

    Ich bestelle dann mal mindestens 5 Stück aus den USA zu mir hierher. Ich melde mich, wenn sie da sind.

    Den Versand bei uns (innerhalb Deutschland) können wir ja per Einschreiben machen.

    Viele Grüße Günter

    Hi Günter,

    weiß nicht, ob Du die Info überhaupt brauchst. Schreibe sie trotzdem für alle anderen, die evtl. auch mal etwas von “drüben“ bestellen möchten.


    Wenn die Gesamtkosten der bestellten Artikel den Gesamtbetrag einschließlich Versandkosten 128,--€ (Kulanzmehrbetrag schon eingerechnet) nicht übersteigt, zahlst Du keine zusätzlichen Zollgebühren!!

    Insofern ist's manchmal ratsamer, Artikel auf zwei oder drei Pakete zu verteilen. Immer im Vergleich zu den Versandkosten zu berücksichtigen.

    Wahrscheinlich wusstest Du das aber auch schon vorher.


    Ich nehme auf jeden Fall eins, komplett, dass beim selber umbauschrauben nichts fehlt.

    Vielen Dank für die Berücksichtigung im Voraus und vielen lieben Dank im Voraus für Deinen Einsatz.


    Grüßle vom Hochrhein

    Rainer

    ...auch wenn ich kein großer Queen Fan bin und war, gefällt mir der vorige Songtext doch richtig gut!


    Vor gut drei Wochen habe ich diesen Titel zur "Winti-Fasnet", also Winterthurer Fastnacht, jeden Abend gespielt. Vor allem, als wegen Corona der Samstags- und Sonntags Umzug abgesagt wurde!


    Zu bedenken ist auch folgendes: Der Saisonstart geht immer einher mit vermehrten Unfällen von und mit Moppedfahrern. Das ist eine Tatsache. Das Krankenhauspersonal, Polizei und Rettungsdienste haben zur Zeit besseres zu tun, als Dummköpfe "von der Strasse zu kratzen".

    ...

    Intelligente Moppedfahrer verstehen das von selbst!

    Beispiel gefällig??

    Bin letzte Woche auf dem Weg von Bad Oeynhausen nach Hause noch eben bei Martin vorbei, etwas für meine Elke abholen.

    In Weinheim von der Bahn runter zum Tanken. Beim Wiederdrauffahren kommt so ein Wahnsinniger von hinten mit ner umgebauten GS und zwei großen Alukoffern dran und versucht wahrhaftig, mich noch in der Kurve zu überholen und sich vor mich zwischen Leitplanke und meinem Fahrzeug zu quetschen...klappte aber wohl wegen seiner Koffer nicht, also Vollbremsung und mir hinten rein. Das alles passierte innerhalb von Millisekunden. Was alles hätte passieren können, wenn er mit seinen Koffern an der Leitplanke hängen geblieben wäre, konnte ich mir nicht verkneifen, ihm lautstark mitzuteilen, genauso, dass ich selbst Biker bin und mir genau solche Leute absolut zuwider sind, weil genau durch solche, rücksichtslosen Fahrer unser Freizeitspaß immer mehr durch immer mehr Verbote und Vorschriften eingeschränkt wird. So bestimmen mal wieder ein paar Bekloppte, wie immer die uneinsichtige Minderheit, wie sich die Mehrheit zu verhalten hat.


    In diesem Sinne freuen wir uns drauf, wenn's dann los geht, sobald wir dürfen und vor allem mit dem notwendigen Verstand und einer gehörigen Portion Gelassenheit.


    Es grüßt vom Hochrhein


    Rainer


    ...bleibt gesund!!


    Gruß jetzt wieder vom Hochrhein, weil meine Kur aus hygienischen Gründen abgebrochen werden musste


    Rainer

    Ich stelle gerade in jedes Zimmer meines Hauses eine Flasche Bier. Hab' heute Abend vor, 'ne Kneipentour zu machen! Freu' mich schon drauf wie Bolle...:lol:

    ...und für alle diejenigen, die früher auch immer "my corona" verstanden oder gesungen haben...



    Viele Grüße aus Bad Oeynhausen

    Rainer

    Hi Mike,

    wirklich tolle und realistische Darstellung! Kompliment und Respekt, vor allem auch für die tolle Bebilderung!


    Sobald es mal wieder soweit mit dem Riehmenwechsel nötig ist, komme ich gern in den hohen Norden...da muss man einfach mal gescheit cruisen, wenn man nicht, wie hier immer in die Berge will.


    Sonnige Grüße vom Hochrhein

    Rainer


    Bei BJ 2000 sollte der nächste Riehmenwechsel ja wohl demnächst wieder einmal angesagt sein. Wobei die im Gegensatz zu manchen Automotoren um Einiges robuster sind. Aber man muss ja nicht alles immer bis zum Ultimo ausreizen. Nebenbei gefragt, wobei erkenne ich eigentlich das Produktionsjahr eines Zahnriehmens? Bringt ja wohl auch nicht soviel, wenn ich einen Riehmen der vor acht Jahren gewechselt wurde, gegen einen wechsele, der seit sechs Jahren im Regal liegt, oder?