Beiträge von Fisch

    Ich hatte mir einen gebrauchten (verchromten) RIVCO im Ebay USA ersteigert.

    Der Einbau ist einigermassen leicht selbst zu erledigen.

    Leider war damals der Anschlag mit Gummipuffer für die Ruheposition nicht mehr dabei und ich musste diesen selber bauen. Anbei ein paar Fotos (die mit ausgeklapptem Ständer zeugen noch von der Anpassung des Bugspoilers). Ich hab den Hauptständer nie bereut, im Gegenteil, für kleinere Wartung und die Winterpause fand ich den super. Damit braucht man auch nicht immer gleich den schweren Hydraulikheber hervor zu holen. Womit wir schon beim (einmaligen & einzigen) Nachteil wären: Der Adapter für den Hydraulikheber passt dann nicht mehr und muss angepasst werden. Aber auch das erklärt sich am Objekt selbst und ist keine grosse Sache. Das Aufbocken ist mit mittlerem Kraftaufwand jederzeit zu machen. Da fällt mir ein, original gab es wohl auch einen Bügel zum Ziehen für die Hand zur Montage am Fenderstrut mit dazu. Der war bei mir auch nicht mehr mit dabei. Da ich mir einen Fendergepäckträger gebaut hatte, konnte ich an diesem ziehen.

    Der Hauptständer stüzt sich am Rahmenquerrohr hinter dem Motor ab, wie auch der Adapter für den Heber (daher müssen dessen Stützen um die Höhe des Ständers gekürzt werden).

    Das Rahmenquerrohr war aber von Honda für diesen Zweck eigentlich nicht vorgesehen. Deshalb sollte man es unbedingt vermeiden, sich aufs Mopped zu setzen wenn es auf diesem Hauptständer steht. Denn für dieses zusätzliche Gewicht ist das Rahmenrohr nicht dimensioniert.


    38822845ge.jpg


    38822846og.jpg


    38822853of.jpg

    Falls ein Hauptständer (z.B. von RIVCO) verbaut ist, muss der Adapter angepasst werden!

    (Die beiden Stelzen dann entsprechend kürzen.)

    Auch bei einem verbauten Ölablassventil brauchts Distanzstücke entsprechender Länge.

    Zitat

    ...war mir aber zu unübersichtlich wegen der zusätzlichen Fahrenheit-Skala.

    Ja, so sind die Geschmäcker, gerade diese feine Doppelskala hatte mir besonders gut gefallen.

    Hinzu kommt auch die Exklusivität, denn die Tel-Tru's gabs als Kleinserie nur für die 15er Valkyrie.

    Weil der Chef dieser Grill-/ Industrie-Thermometer-Firma wohl mal ne Valk hatte. :)

    Zitat

    Habe eine längere Messingschraube genommen.


    Die dann aber zu lang sein dürfte, wenn wieder weniger anzuschrauben ist (bei Wegfall von Verbrauchern). Dann besteht die Gefahr, die zu lange Schraube beim Festziehen ins Plastik des Batteriegehäuses zu drücken.

    Zitat

    ... dadurch werden die Abgase verdünnt, aber natürlich nicht verringert.

    Diese Aussage ist nur die halbe Wahrheit.

    Mit dem Sauerstoff in der durchs SLS eingebrachten Luft reagieren (oxydieren) u.a auch die schädlichen Bestandteile im Abgas,

    Dieses wird dadurch tatsächlich sauberer.

    Ich zitiere mal aus meinem obigen Link...


    "Für die 15er GoldWings gibt es ja Abhilfe in Form des sogenannten“ Shifter Pivots“ (ca. 90,- Euro), welcher aber leider nicht an die Valkyrie passt. Genauer gesagt, nur ein Teil des zweiteiligen Kits. Die andere Hälfte würde passen, da die Schaltarme (Kröpfung) identisch sind, aber bei uns ist arg wenig Platz zwischen den Krümmern."


    Was zu ändern ist, steht da auch drin.

    Die Kerzen, die ich 2015 nach dem Kauf bei 15.500km ersetzte habe ich auch noch (allerdings ohne Zylinderzuordnung). Die sind sogar noch einen Tick dunkler, ich hänge das Bild mit an.


    Beide Kerzenwechsel habe ich bei kaltem Motor gemacht (den gestrigen bei 31.766km).




    Zitat

    Unser Moped zündet bei jedem Hub.



    :thumbup:

    Ja, so genannte Wasted Spark Zündung, um Material zu sparen (z.B. 3 statt 6 Zündspulen).

    Ein Funke für den Arbeitstakt des einen und ein Funke zeitgleich in den Auspufftakt des gegenüberliegenden Zylinders. Bei der nächsten Umdrehung genau andersrum.

    Echt clever, wie ich finde.

    Wenn an der LiMa ein Defekt auftritt, ist es zu 99% der von dir beschriebene Fall, ein Drahtbruch,

    wahrscheinlich in einer der Leitungen zwischen Schleifringen und Wicklungen.

    Also Anker ausbauen und die Stelle suchen. Wenn gefunden, gehts relativ leicht zu reparieren (löten).

    An beiden Moppeds Spiegler und an der Wing auch maßgeschneidert.

    Ebenfalls sehr zufrieden, auch mit der guten und freundlichen Kommunikation.

    Ich habe meinen LED-Einsatz (inkl. Chromring) ja schon vor Wochen bekommen, aber jetzt über Ostern erst eingebaut (die 10 Minuten sind absolut realistisch) und getestet.

    Ich bin wirklich begeistert ob der Lichtausbeute, auch das "Tagfahrlicht" ist echt cool.


    Was ich aber hiermit eigentlich möchte: der Ruth und dem Peter ein riesengrosses DANKE aussprechen!

    Nicht nur für dieses hervorragende Produkt in 1A-Qualität, sondern auch für die Arbeit und Mühe, die sie investiert haben, um uns diesen herrlichen Scheinwerfereinsatz legal zu ermöglichen!

    Die erstklassige Bestellabwicklung machte auch hier keine Ausnahme, kaum bestellt und schon geliefert!

    Weiterso Valkyrie Parts !!!


    32306808lg.jpg