...vom Hochrhein in den südlichen Hochschwarzwald

  • Liebe "Ausflug-Gemeinde",

    vorgestern, als bei uns unten am Hochrhein noch die "dickste Nebelsuppe" herrschte und mich fast schon der "November-Depri-Blues" einholte, habe ich mich kurzerhand auf meine "fette Elke" geschwungen, um noch ein paar letzte, herbstliche Sonnenenstrahlen auf über 800 Meter einzufangen.

    Also bin ich auf kürzestem Weg von meinem Heimatdorf Küssaberg - Bechtersbohl, unterhalb der alten Burgruine in den benachbarten südlichen Hochschwarzwald gefahren. Von der Burgruine aus hat man, bei gewissen Wetterbedingungen, ähnlich dem Föhn in München, schon eine sehr gute Sicht in die Schweizer Bergwelt,.


    Die Sicht von Höchenschwand aus, ist allerdings unschlagbar. (https://www.kurverein-hoechens…ssicht-von-hoechenschwand)

    Von Küssaberg über Gurtweil Richtung Brauerei Waldhaus. Von deren Parkplatz aus das erste Foto geschossen.


    IMG-20211030-WA0003.jpg


    Schon hier kann man im Hintergrund die Schweizer Alpen, allerdings noch nicht so klar, erkennen. Also schnell ein paar km weiter bis zum viel besseren Aussichtspunkt nach Höchenschwand gefahren. Von hier aus bot sich mir dann diese Sicht....


    IMG-20211030-WA0002.jpg


    Wäre ich jetzt noch ein paar Schritte gelaufen und ein oder zwei Stunden früher los gefahren, hätte ich das volle Alpenpanorama von den Österreichischen Alpen bis zu den Französischen Alpen bewundern können. Es gibt Tage, an denen kann man die Berge von der Zugspitze bis zum Mont Blanc sehen. Als gebürtiger "Flachlandtiroler" lege ich bei jeder Fahrt, wenn sich mir ein solches Bild bietet, immer mindestens einen 5 minütigen Stopp ein. Die Naturphänomäne hier im südlichen Hochschwarzwald sind schon einzigartig!

    Nach diesem Ausblick ging es dann weiter über Häusern rund um den Schluchsee, wo es einige Bikertreffs gibt, über Aha - Äule zu einem kurzen Halt am Äulemer Kreuz, von dort zu einem Parkplatz, wo man noch eine bessere Sicht über den südlichen Hochschwarzwald, mit seiner höchsten Erhebung, dem Feldberg, hat.


    IMG-20211030-WA0000.jpg


    Von hier aus sind es dann nur ein paar Kilometer bis zu meinem dortigen "Lieblingsdorf" (hat wegen des Doms zwar Stadtrechte, ist aber keine!) St. Blasien. Hier habe ich bis zur Einführung des Rauchverbots in Gaststätten in Deutschland mein letztes Event - Lokal betrieben.


    IMG-20211030-WA0001.jpg


    Zum mehr als beeindruckenden Dom hier noch ein paar Infos : https://www.oppida.de/die-scho…ds-groesste-kuppelkirche/

    Neben dem Dom befindet sich heute das Kolleg St. Blasien, ein Internat mit nicht unbedeutendem Ruf.


    Von dort ging es dann auf schnellstem Weg durchs malerische Albtal, wo jetzt wegen Bergrutschgefahr seit langer Zeit allerdings die Tunneldurchfahrten gesperrt sind, über Waldshut nach Hause.

    Diese kleine Tour war keine 100 km lang und hat einigen von Euch vielleicht Lust auf mehr gemacht?

    Ich hatte es beim Saisonabschluss am Chiemsee schon geäußert, dass ich fürs nächste Jahr für ein Wochenende eine "Camp - Kult - Tour" plane. Unter uns gibt es ja noch welche, die sich zu den "hardcore" Campern zählen. Ich kenne natürlich etliche Plätze, nicht nur am Schluchsee, südl. Hochschwarzwald oder Hochrhein, selbst Bodensee oder ganz in der Nähe des Rheinfalls, wo selbst "wild - campen" noch möglich ist.

    Natürlich gibt es hier auch ein riesiges Angebot von Campingplätzen, Ferienwohnungen -Häuser, Pensionen oder Hotels jeder Kategorie, wo man sich auch einquartieren kann.

    Selbst für einen Saisonabschluss des Südens gäbe es hier genügend Hotels in entsprechender Größe.


    Also es gibt unendlich viele Möglichkeiten hier Touren und Urlaub zu machen. Wer jetzt Lust auf mehr bekommen hat, kann sich gerne bei mir melden. Als ausgesprochener Campingfreund organisiere ich gerne etwas nach Wunsch und könnte evtl. mit dem ein oder anderen fehlenden Utensil auch noch aushelfen. Anreise wäre Donnerstag oder Freitag dann möglich und Samstag Abend könnte der Wochenendausflug mit einem Grillabend enden. Hierzu könnte ich bei mir in der Nähe eine Hütte mit Grillplatz von der Gemeinde mieten, wo es auch genügend Platz zum campen gibt. Hatte ich ja schon einmal vor, bis Corona alles über den Haufen geworfen hat.


    Allen ein schönes Wochenende und sonnige Grüße vom Hochrhein

    Rainer

    #38681

    "Wir leben alle unter dem gleichen Himmel,

    aber wir haben nicht alle den gleichen Horizont."

    Konrad Adenauer

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von DJ Ray ()