ABE oder Gutachten für "Clearview Shielde" Scheibe

  • Hallo VRCC Gemeinde,


    ich suche schon verzweifelt eine ABE, Teilegutachten oder ähnliches für meine Scheibe.


    Der Vorbesitzer hat letztes Jahr eine neue Scheibe aus USA von Clearview Shielde

    http://www.clearviewshields.com

    gekauft.



    Rechnung Scheibe.PNG


    DOT 455.PNG



    Nach seinen Angaben war nur eine Rechnung bei der Lieferung dabei. Sonst nichts weiter.


    Ich habe den Verkäufer angeschrieben und nach weiteren Dokumenten zur Scheibe gefragt.

    Scheinbar gibt es seitens Hersteller/Verkäufer keine weitere Papiere die sie mir schicken können.


    Hat jemand von euch zufällig eine solche Scheibe verbaut und ein Dokument dazu dass ich die Scheibe

    eintragen lassen kann oder mit führen kann (für die Rennleitung).

    Oder eine Idee wo ich so etwas bekommen kann.


    Ich könnte die Scheibe auch dran lassen und hoffen dass es beim TÜV

    oder bei einer Kontrolle der Rennleitung nicht auffällt


    Mit lieben Grüßen:wink2:

    Hotte

  • Es hat sich noch niemand für meine Scheibe interessiert, bei den letzten 2 TÜV Terminen wurde die Scheibe keines Blickes gewürdigt. Erwähnen oder Fragen würde ich wohl nicht, und immer behaupten die wäre serienmäßig.

    Viele
    Zweiradgrüße
    Urb #37586

    ich weiß gar nicht wohin mit den vielen Zylindern

  • "Hatte noch nie Probleme" o.ä. führt leider nicht zur Lösung auf die eigentliche Frage.

    Hotte : Willst du es gesetzeskonform, hast du nur folgende Vorgehensweise, wenn nicht ein Kollege bereits durch die Reifen gesprungen ist und hier mit einer Kopie der Einzelfreigabe genau dieser Scheibe aufwarten kann. Und dass die Scheibe bereits eine DOT Zulassung hat, ist da von erheblichem Vorteil:

    A) Schriftliche Materialangabe der Scheibe vom Hersteller erfragen
    B) Das dazugehörige DOT Prüfzeugnis erbitten
    C) damit und deinem Moped zu einem Überwachungsverein rollen.


    Nun gilts einen Prüfingenieur zu finden, dem die offizielle Materialangabe reicht, damit OHNE gesonderte Materialprüfung die Konformität mit den geltenden Gesetzen bescheinigt werden kann und du nach einem normalerweise auch durchzuführenden V-Max- Fahrtest eine Einzelabnahme erhältst.
    Die Vorlage der DOT Prüfung kann da auch hilfreich sein.
    Alles in Allem: Kommt stark und vor allem auf den Prüfer an. Ansonsten hast du schlechte Karten.

    Das Risiko, mit einer DOT-geprüften und gemarkten Scheibe kontrolltechnisch auf die Fresse zu fallen ist recht gering.
    Noch geringer wirds (aber auch im Falle eines Busts straftechnisch relevanter) wenn man Zugriff auf ein Lasergraviergerät hat.


    Choose your poison.


    Gruß

    -mike-

  • Nachtrag, nach etwas mehr Recherche:


    Die Chancen, eine Scheibe aus Acrylglas (wie die von ClearView) offiziell durchgewunken zu bekommen sind eher mit null und nichtig anzunehmen.

    Das Splitterverhalten des Materials steht dem entgegen.

    Einzig bei Lexan (Polycarbonat) als Material bestünde zumindest eine Chance für eine Einzelabnahme in D.

    Wer mag, kann sich ja das selber ansehen:


    -mike-

  • Vielen Dank für eure Antworten:)


    werde erst mal so weiter fahren ( in der neuen Saison ) und abwarten ob

    es jemanden auffällt. Dann kann ich die Scheibe immer noch abbauen und ohne fahren

    oder mir eine andere Scheibe zulegen.


    Ich frage mich allerdings wie die von Clearview Shielde Scheiben nach Deutschland verkaufen ohne

    weitere Dokumentation wie ein Gutachten.

    Die sollten doch inzwischen wissen dass wie die nicht so einfach (legal) an unsere

    Moped's schrauben können (dürfen)

    Oder ist denen das WURSCHT, und sind selber Schuld wenn die das kaufen ?-(?-(?-(


    @ Mike W


    vielen Dank für deinen Beitrag und das beeindruckende Video :danke:



    Liebe Grüße:wink2:

    Hotte

    :wink2: Die besten Zweirad Grüße :wink2:


    *Hotte* VRCC #39890

  • Moin das mit den Scheiben und ABE ist so eine Sache ,ich habe an meiner Interstate Valkyrie

    auch keine ABE da das Motorrad aus der USA nach Deutschland 2001 eingeführt wurde , und ich dann es beim ummelden , auf Deutsche Papiere auch TÜV machen aber die Original Scheibe ist nicht aufgeführt ,in den Papieren ,nun habe ich die zweite Scheibe , eingebaut hat auch kein ABE und ich habe noch nie ein Problem

    bei Kontrolle bekommen, auch bei den Selberbauweise von Beiwagen Scheiben

    die Eigenbau Scheibe bei der Interstate auch noch nicht.


    Frage doch mal bei Peter und Ruht nach .

    zum Bau von Scheiben ,habe ich zur Info mal was eingestellt .

    Gruß ROX

    Dateien

    • 1.JPG

      (51,35 kB, 8 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • 2.JPG

      (103,91 kB, 5 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • 3.JPG

      (42,96 kB, 6 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
  • Hallo Mike,

    danke für die eindrucksvolle Darstellung wesentlicher Unterschiede in den Materialeigenschaften mittels Video. Ganz so deutlich hatte ich mir dass vorher nicht vor Augen geführt - die Sensibilisierung fürs Thema ist gelungen und betrifft ja nicht nur den Bereich von Motorradscheiben.

    Gruß Gregor