Wasserpumpe defekt - Ausbau

  • Hallo Gemeinde,


    nachdem ich es schon in einem anderen Fred erwähnt habe, möchte ich hier einen neuen Fred auf Grund eines mir merkwürdig vorkommenden Geräusches, welches beim Beschleunigen immer stärker wird, eröffnen.

    Es rasselt oder scheppert beim Beschleunigen, wie wenn in einer Geschirrspülmaschine Geschirr oder Gläser durch die Gegend fliegen würden. Im Leerlauf so gut wie nichts zu hören, Gang rein und Beschleunigen und es rasselt und scheppert wie ab.


    Da ich das Geräusch von früher von sich ankündigenden Defekten einer Wasserpumpe her kenne, schließe ich auch jetzt erst einmal darauf.

    Habe mittlerweile 22 Seiten der Technickecke bis zum Jahr 2014 durchforstet und bin leider, was den Aus- bzw. Einbau einer WaPu betrifft, nicht fündig geworden. Auch unter Tags und Schlagworte bin ich nur auf den Fred von Waterbrunn, Kühler, Ventilator, Thermostat gestossen, in dem Vieles steht, aber nicht explizit über die WaPu, ebenso wie bei einigen Freds über den Zahnriehmenwechsel, wo man üblicher Weise die WaPu auch immer direkt mitwechselt.


    Den Zahnriehmen wollte ich mir im Winter sowieso mal anschauen, genauso wie die Spannrollen. Sollte das Geräusch also hoffentlich dann wirklich von der WaPu herrühren, wird der Zahnriehmen auch direkt mitgewechselt, auch wenn er es noch nicht bräuchte. Man muss ja nicht alles bis zum Ultimo ausreizen!

    Also was gibt's beim Ausbau der WaPu Besonderes zu berücksichtigen? Habe irgendwo mal etwas von extrem festsitzenden Schrauben gelesen.


    Für gute Tipps und Ratschläge wie immer, schon im Voraus, sehr dankbar.


    Beste Grüße vom Hochrhein


    Rainer

  • Entwarnung,

    bei Licht betrachtet, ist doch vieles einfacher zu beurteilen. Bei so einem "geilen" Teil und einer solch ausgeprägten Pechsträhne, die wir im Moment durchlaufen, lernt man dann wohl auch einmal seine eigene "hyperchondrische" Art kennen, wenn dann eben ein neues, unbekanntes und ungewöhnliches Geräusch auftritt.


    Heute früh noch zur Werkstatt des geringsten Misstrauens gefahren, schließlich lacht bei uns schon wieder die Sonne vom strahlend blauen Himmel, und mir Bestätigung eingeholt, wo das "undefinierbare" Geräusch hauptsächlich herrührt und welches Teil denn eigentlich wirklich hierfür verantwortlich ist.

    Offensichtlich ist es wohl die Lichtmaschine, die jetzt ordentlich Lärm macht. Die hatte ich vor 1 1/2 Jahren ausgebaut und general überholen lassen. Ob sich jetzt von der Welle das Lager verabschiedet hat? Weil es ja so viel Spaß macht, die auszubauen, werde ich mich über kurz oder lang wieder einmal dran machen dürfen.


    Jedenfalls wird sie extrem heiß, bei gerade einmal ca. 10 gefahrenen Kilometern. Die Chromverkleidung vibriert im Leerlauf schon ganz schön, wobei wenn man die Lichtmaschine selbst anfasst, kaum Vibrationen zu spüren sind. Nach dem ersten Start heute früh, war auch erst einmal so gut wie kaum ein dubioses Geräusch zu hören, erst als sie warm gefahren war, wurde das Geräusch besser vernehmbar. So laut wie vorgestern, als ich spät abends erst wieder zu Hause ankam, war es aber dann doch nicht.


    Also dann mal ran!


    Sonnige Grüße vom Hochrhein

    Rainer