Auspuff zerlegen und pflegen

  • Auspuff zerlegen und pflegen


    Warnung! Was jetzt kommt, kann zu hohen Kosten führen!

    Wenn man sich so intensiv mit den Bauteilen der Auspuffanlage auseinander setzt, führt das zu dem Wunsch den Chrom richtig ordentlich aufzuarbeiten oder besser die Chromteile durch neue zu ersetzen. Zumindest war das meine Eingebung und ihr kennt ja mittlerweile meine Einstellung zum "Morbus Chromputz". Besser ihr lest jetzt nicht weiter, weil, das könnte teuer werden! Also alles auf eigene VERANTWORTUNG!


    Einleitung:


    Bernie predigt ja immer: "Jede Schraube, an die du rankommst, fetten!"

    Und er hat ja auch mehrmals auf die Schrauben hingewiesen, die die große Chromblende des Schalldämpfers halten - mit Recht!!!

    Also, fangen wir Mal an!


    Die Anfangssituation:

    Der Auspuff ist abgebaut und die letzte Chrompflege ist liegt mehr als eine Saison zurück. Außerdem fahre ich auch bei Regen und war auch im Winter unterwegs.


    So sieht das dann aus:


    f6c1713auspuffausgang17jir.jpg


    Auf dem Chrom waren natürlich wieder kleine Rostflecken!



    f6c1714auspuffausgang7ok60.jpg


    Rechts sehen wir die vordere Halteklammer. Die existiert auch unsichtbar "im Verborgenen".



    f6c1715auspuffausgang7sk2s.jpg


    Hier die hintere Halteklammer und die Blende der Auspuffendrohre. Dies ist der linke Auspuff. Da beide Auspuffe bis auf die Form der vorderen Blende spiegelsymetrisch sind, zeige ich nur Bilder der linken Seite.



    f6c1716auspuffvorderebjkq7.jpg


    Hier die Halteschraube der vorderen Blende an der linken Auspuffseite. Die hat einen 8er Kopf.


    f6c1717auspuffvorderefrjf5.jpg


    Auf der Innenseite wird diese Schraube von einer Klemmscheibe gehalten. Die fällt nicht raus! Auf der Innenseite erkennen wir leichten Flugrost, der aber stellenweise den Chrom schon zersetzt hat.


    f6c1718auspuffvordere50jxm.jpg


    Die vordere Auspuffblende ist abgebaut.


    Zur Beachtung:


    f6c1731auspuffblendev1vjfd.jpg


    Die vordere Auspuffblende steckt am Schalldämpfer auf diesen Laschen. Damit das nicht klappert sitzen da Silikonüberzieher drauf. Die sind nur aufgesteckt und dürfen nicht verloren gehen!


    f6c1735auspuffblendev28k5q.jpg


    Hier sind die Gegenstücke der Halterung auf der Innenseite der vorderen Blende. Die sind hochgradig rostgefährdet!



    Blende des Schalldämpfers lösen


    f6c1719auspuffblendesqzkn7.jpg


    Das Ding hat ja eigentlich nichts zu halten. Es geht nur darum das Blech der Chromblende dicht auf den Zylinder des Schalldämpfer zu ziehen. Aber die Schraube löste sich nicht!!!


    f6c1720auspuffblendesluk4r.jpg


    Also erstmal mit WD 40 einseuchen und einwirken lassen.


    f6c1721auspuffblendesvbjd4.jpg


    Beim zweiten Versuch löste sich die Schraube mit einem lauten "Knack". Der Blechstreifen, mit dem die Blende verbunden ist, hat sich verbogen, soviel Kraft mußte ich aufwenden. Die Schraube selbst ließ sich dann relativ leicht rausdrehen nachdem der Anfangswiderstand überwunden war. Meine Mopped wird dieses Jahr 20 Jahre alt und hat bis jetzt 47.000 km gelaufen. Ich bin froh und dankbar, dass die Vorbesitzer die Maschine niemals im Regen bewegt haben, denn sonst wäre diese Schraube samt Blechstreifen abgerissen!


    Wird fortgesetzt...

    EO von Waterbrunn #38689 Einer von Hundert

    Rollender Donner und schweres Metall tragen mich wie ein Sturmwind über das Land!

  • Hier habe ich die hintere Halteklammer abgeschraubt. Wir sehen darauf Flugrost und darunter Kontaktkorrosion.


    f6c1723auspuffblendestnkj3.jpg


    Die Blende des Schalldämpfers läßt sich nur nach hinten abziehen. Dafür muß nun die Blende der Endrohre abgebaut werden.


    f6c1724auspuffblendeencjde.jpg


    Diese Blende wird von 3 8er Schrauben gehalten, welche sich doch ohne größeren Widerstand lösen ließen. Hier "pflegt" wohl der Russ im Abgas die Schraubgewinde.


    f6c1725auspuffblendeecjksu.jpg


    Zu jeder Schraube gehört "eigentlich" eine Unterlegscheibe und ein Federring. An beiden Auspuffen fehlten Teile, also 1 Unterlegscheibe und zwei Federringe.


    f6c1726auspuffendrohra1jv6.jpg


    Die Blende der Endrohre sitzt auf dem Ende des Schalldämpfers absolut stramm wie der Deckel auf der Weihnachtskeksdose - der festgerosteten Weihnachtskeksdose! Das war wieder einer der Momente, an dem ich froh war so große Hände zu haben! Als erstes habe ich die Kante der Blende ordentlich mit WD 40 eingeseucht. Selbst im sauberen Zustand sitzt diese Blende außerordentlich stramm. Wenn dann noch Dreck der Jahrzehnte und Rost dazukommt, dann ist die wie festgeklebt!. Ich habe also angefangen an der Blende rumzuruckeln. Zum Verständnis: Unter dem Schalldämpfer liegt eine Isomatte auf die ich dünne Pappe gelegt habe. Dieses Zeug, dass in den Supermärkten zum Stabilieren der großen Paletten mit den Getränke-6er-Packs 1,5 L Flaschen verwendet wird. Davon nehme ich immer welche mit, wenn die gerade lose auf den Paletten liegen. Ich drücke also fest auf den Schalldämpfer und ziehe die Endrohrblende hoch. Dann drücke ich sie wieder runter. Solange, bis dies relativ leicht geht. Dann ziehe ich, während ich die Blende rauf- und runterruckele, an der Blende. Mit jedem rauf/runter bewegt sich die Blende einen halben Millimeter von Ende des Schalldämpfers weg. Das ist anstrengend und es dauert!!!


    Wenn die Endrohrblende ab ist, können wir die Blende des Schalldämpfers nach hinten abziehen.


    f6c1727auspuffblendesn8kzc.jpg


    Die Blende muß dabei auf dem Schalldämpfer vor und zurück gedreht werden, da der Verbinder zu den Soziusfußrastenhaltenr/Schalldämpferhaltern und dieses Federblech im Weg sind. Die müssen zwischen den Laschen durchgefädelt werden.


    f6c1728auspuffblendesqgk7s.jpg


    Hier nun die Innenseite der Chromblende des Schalldämpfers: Gallopierende Kontaktkorrosion!


    f6c1729auspuffendrohrf0j2a.jpg


    Die Endrohre sitzen auf sich verjüngenden Stutzen, die für die deutsche Drosselung auf 97 PS notwendig sind. Die Schweißarbeit ist grottenschlecht!


    f6c1730auspuffartikeljqjit.jpg


    Der Körper des Schalldämpfers macht insgesamt einen guten EIndruck. Er ist nur dreckig!



    f6c1732auspuffblendee7qjzc.jpg


    An diesem mit ein paar Schweißpunkten festgebratenen Halter sitzt die mittlere Halteschraube der Endrohrblende. Wenn diese Schraube erst Mal richtig festgerostet ist, reißt eher dieser Blechwinkel ab, als das die Schraube sich löst. Dabei verbiegt sich natürlich auch das Blech der Blende.

    Es war wirklich höchste Not, dass ich meine heilenden Hände auf diese Teile legte!


    Wird fortgesetzt...

    EO von Waterbrunn #38689 Einer von Hundert

    Rollender Donner und schweres Metall tragen mich wie ein Sturmwind über das Land!

  • Auf der rechten Auspuffseite gibt es einen Unterschied an der vorderen Auspuffblende..


    f6c1734auspuffblendevmkkv9.jpg


    Nämlich eine 2. Halteschraube. Zumindest sieht das so aus!


    f6c1733auspuffrechtsbo7jh4.jpg


    Wenn man sich das dann von der Innenseite anschaut,


    f6c1757auspuffrechtsv20js2.jpg


    ...dann ist da kein Haltepunkt. Ich nehme an, dass diese Schraube ein "Massedämpfer" ist. Die soll wohl verhindern, dass das untere Ende der Blende bei bestimmten Geschwindigkeiten zu flattern beginnt.


    Auspuff reinigen:


    Um den Auspuff nach 20 Jahren Vernachlässigung zu reinigen, wasche ich ihn mit Scheuerpulver. Die Sorte mit "Citronenduft", die üblicherweise zum Entfetten von Küchen verwendet wird. Damit reinige ich aber nur das unbehandelte Metall. Für die Chromflächen ist das Zeug zu rauh. Das macht Kratzer! Aber es geht ja in erster Linie darum festgebrannten Dreck und Korrossion zu entfernen.


    f6c1736auspuffrechtsgf8jyy.jpg


    Der Auspuff auf der rechten Seite ist schon gescheuert. Der auf der linken Seite ist noch "dreckig". Der gereinigte Auspuff ist schon trocken! Es ist also der Dreck, der den Auspuff auf der linken Seite so matt aussehen läßt!


    f6c1737auspuffrechtsgnzkh0.jpg


    Die Oberfläche ist jetzt auch sehr viel glatter!


    f6c1738festgebrannten2nkrv.jpg


    Ich habe dann auch die Gelegenheit genutzt und diese undefinierbaren Brandreste zu entfernen.



    f6c1739auspuffblendes7gkao.jpg


    Hier nun der Kontaktrost der Schalldämpferblende in Detail. Der Chrom ist hin!


    f6c1740auspuffblendes7xkjj.jpg


    Hier die Ansicht, nachdem ich einmal mit Scheuerpulver durchgegangen bin.


    f6c1741auspuffblendeshljyg.jpg


    Nachdem ich dann in einem 2. Arbeitsgang mit "Elsterglanz" Chrompolitur durchgegangen war, spiegelten die Chromstellen so stark, dass ich das Endergebnis nicht mehr ordentlich fotografieren konnte.


    f6c1742auspuffblendevhejn3.jpg


    Dies ist die Innenseite der vorderen Blende, nachdem ich sie mit Scheuerpulver und danach mit Elsterglanz behandelt hatte. Aus Rostflecken sind Punkte aus zerfressenem Chrom geworden.


    Wird fortgesetzt...

    EO von Waterbrunn #38689 Einer von Hundert

    Rollender Donner und schweres Metall tragen mich wie ein Sturmwind über das Land!

  • Zusammenbau


    Nachdem alles gereinigt ist, geht es an den Zusammenbau:

    f6c1743auspuffvordemz9kj10.jpg


    f6c1744auspuffvordemzclkpe.jpg


    Bevor nun wieder beschädigtes Chrom auf Metall trifft, fette ich die Innenseiten der Chromblenden:


    f6c1745auspuffblendeiq5jbx.jpg


    Ich trage reichlich gelbes Fett mit dem Pinsel auf und reibe es mit eienem Lappen breit.


    f6c1746auspuffblendeix9jkb.jpg


    Alle Rohre, den Schalldämpfer und die Endschalldämpfer fette ich auch.


    f6c1747auspuffrohrefeh5kcr.jpg


    Der Unterschied: Unten das gefettete Rohr, oben das trockne Rohr.


    Schalldämpferblende aufschieben


    f6c1748auspuffblendesvzkyt.jpg


    Zuerst muß die Blende um dieses Federblech herumdirigiert werden.


    f6c1749auspuffblendesp8jp0.jpg


    Dann um den Schalldämpferhalter!



    Beim Zusammenbau fällt mir dann auf:


    f6c1752auspuffhalterbf1juh.jpg


    Dies sind die Klemmschellen, und die sind unterschiedlich! Das Teil rechts ist dicker.


    f6c1753auspuffhalterbzkjqm.jpg


    "F" steht hier also für "FORNE"


    f6c1754auspuffblendeskoklz.jpg


    So wird die Blende auf dem Federblech fixert.



    Wird fortgesetzt...

    EO von Waterbrunn #38689 Einer von Hundert

    Rollender Donner und schweres Metall tragen mich wie ein Sturmwind über das Land!

  • Zum Aufsetzen der Endblende


    f6c1760auspuffblendeerskqm.jpg


    Orientiere ich mich nach dem mittleren Loch an der Inneneseite.

    Es gelingt nicht mit dem ersten Versuch mit rauf/runter-ruckeln so zu setzen, dass sie auf die Schraubenlöcher passt.


    Ich benutze hier den Stil meines Fettpinsels um die Nachbarschaft vor Lochfras zu schützen!

    EO von Waterbrunn #38689 Einer von Hundert

    Rollender Donner und schweres Metall tragen mich wie ein Sturmwind über das Land!

  • ....

    Irgendwie habe ich einen übertragungsfehler erzeugt...



    Ich benutze hier den Stil meines Fettpinsels um den Sitz des Schraubgewindes im Schalldämpfer zu finden. Man setzt die Blende auf, richtet sie nach dem Gewindeloch aus und "ruckelt sie runter". Dann überprüft man, ob die Blende vor dem Schraubloch sitzt. Ich habe auch mehr als einen Versuch gebraucht und mit sauberem Metall geht das leichter!

    Ich habe die Blende auf der Innenseite, so weit wie meine Hand reinging, ebenfalls gereinigt.

    Da der Auspuff gefettet ist, hinterlassen meine Finger überall auf dem Chrom Fettflecken.


    f6c1762auspuff82kkt.jpg


    f6c1763auspuff5dkmc.jpg



    Der Auspuff ist mittlerweile wieder montiert. Als nächstes wird er abgewischt und dann mit Bremsenreiniger entfettet. Als letztes reibe ich ihn einmal mit "Magic Wonder" von Louis ein. Das ist so eine Art hitzefester Ceranfeldreiniger mit chrompflegender Wirkung. Einmal richtig sauber machen und danach nur mit Magic Wonder überwischen. Da funktioniert tatsächlich!

    EO von Waterbrunn #38689 Einer von Hundert

    Rollender Donner und schweres Metall tragen mich wie ein Sturmwind über das Land!

  • Nachtrag zum Aufsetzen der Schalldämpferblenden auf den Schalldämpfer.


    f6c1748auspuffblendesvzkyt.jpg


    Die Halterung der Blende hat eine Harkenseite und eine Schraubseite.


    f6c1749auspuffblendesp8jp0.jpg


    Der Haken sitzt oben, der Schraubenkopf zeigt nach schräg unten. Orientiert euch an der Richtung des Krümmereinlass.


    Dass das wichtig ist, fiel mir erst beim Zusammenbau auf. Auf meinen Fotos zeige ich ja immer nur Ausschnitte des Auspuffs, weshalb ich letztendlich die Explosionszeichnungen zu Rate gezogen habe.


    Noch ein Nachtrag:

    Wenn ich es recht überlege, müßte man die Blenden abbauen können OHNE den Auspuff vom Rahmen zu nehmen.

    EO von Waterbrunn #38689 Einer von Hundert

    Rollender Donner und schweres Metall tragen mich wie ein Sturmwind über das Land!