Vergaser Ablaufschläuche erneuern

  • Vergaser Ablaufschläuche erneuern

    Einleitung


    Ich hatte meinen Motor ausgebaut, wobei ich überrascht feststellen konnte, dass an meiner Maschine keine Vergaserablaufschläuche montiert waren. Leider ist dieser Artikel nicht mehr lieferbar bei den üblichen Verdächtigen. Das eigentliche Bauteil ist ein 6 in 1 Schlauchverbinder, den ich dann von Frank S bekam. Nochmals danke dafür! Der Rest sind 4 mm Gummischläuche.


    f6c1657vergaserablaufmekvv.jpg


    So habe ich das Teil von Frank bekommen. Ein Schlauch fehlte, einer war vorne abgerissen. Das Gummi zeigte deutliche Spuren von Alterung. Ich habe dann tatsächlich bei ebay einen (!) Lieferanten gefunden, der Gummischläuche verschiedenster Durchmesser als Meterware anbot. Allgemein werden Gummischläuche als gewebeverstärkte Kraftstoffleitungen angeboten, die absurd hohen Drücken stand halten. Die sind aber nicht zu brauchen, da sie außen zu dick sind, sich also nicht auf den Sammler schieben lassen und sie sind durch die Gewebeverstärkung auch nicht im Innendurchmesser dehnbar. Die können also schon deshalb nicht auf die Stutzen des Sammlers geschoben werden.


    Der Lieferant sitzt in Polen und obwohl er 10 Werktage als Lieferfrist angab, war der neue Schlauch schon nach zwei Tagen bei mir!


    f6c1661vergaserablaufd1jgh.jpg


    Ich wollte eigentlich ein langes Stück Schlauch auf den Ablaufstutzen am Vergaser stecken, dann zum Sammler ziehen und dort abschneiden, um so die optimale Länge zu bekommen. Bei genauer Betrachtugn der Einbausituation wurde klar, dass ich die Schläuche da unten zwischen den beiden Vergaserbänken nicht auf die Flansche des Sammelrohrs würde schieben können. Also habe ich die Schläuche nach den vorhandenen Längen abgeschnitten und den fehlenden Schlauch um den Unterschied länger gemacht, den ich zwischen 1. und 2. Schlauch sehen konnte. Der Gummischlauch hat irgendwie etwas silikonartiges. Er ist so speckig glatt.


    Nun mußte ich den Vergaser wieder an den Ansaugflanschen von den Zylinderköpfen abschrauben. Wie ich schon beim Ausbau des Motors äußerte, kommt man am einfachsten an die hinteren Flanschschrauben, wenn die Abdeckung der Chokebedienung abgeschraubt ist.


    f6c1658ansaugflanschl1kk2m.jpg


    Besonders einfach wird es, wenn man eine Verlängerung mit konischem 4-Kant verwendet.


    f6c1659ansaugflanschlw8jmi.jpg


    Wenn man so eine Verlängerung nur in den vorderen Teil der Aufnahme in der Nuss steckt, dann kann die Verlängerung leicht kippen, wie man hier gut sehen kann.


    f6c1660ansaugflanschlqqk05.jpg


    Der Konus erlaubt es mit leicht schräg stehender Nuss zu schrauben. Damit kann man die hinteren Schrauben leicht lösen!




    Ich hatte den Sammler mit den Schläuchen von der rechten Fahrzeugseite von hinten zwischen den mittleren Motorträgern nach vorn unter die Vergaserbänke geschoben. Nachdem die Vergaserbatterie los war, konnte ich sie leicht anheben, um die Schläuche richtig vor Ort zu ziehen. Der Sammler sitzt auf der linken Seite bei den Vergasern. Auf der linken Seite zeigen die Ablaufstutzen der Vergaser nach hinten, auf der rechten Seite nach vorn. Ich begann mit dem kürzesten Schlauch, für den Vergaser hinten links, Zylinder 6. Den kann man "von Hand aufstecken, weil man da hinten an der Vergaserbank gut dran kommt.


    f6c1662ablaufschlauch9jjki.jpg


    Die beiden anderen Schläuche habe ich dann mit einer langen Spitzzange aufgesteckt. Der Schlauch ist so weich, dass man den Schlauch zweimal aufschieben muß. Erst wird der Schlauch kurz gefasst, und überhaupt erst Mal auf den Ablaufstutzen drauf gewürgt. Dann etwas mehr zugeben und den Schlauch in voller Länge auf den Stutzen schieben.


    Natürlich mußte ich mehrmals nachfassen um den Schlauch überhaupt erst Mal in den Arbeitsbereich der Zange zu bringen und ich brauchte natürlich mehrer Versuche bis ich den Schlauch im richtigen Winkel gepackt hatte, um ihn aufzuschieben. Es hilft sehr den jeweiligen Kerzenstecker zu ziehen und auf Seite zu legen. Dadurch gewinnt man etwas mehr Platz zum Hantieren mit der Zange.


    f6c1663ablaufschlaucho7k2s.jpg


    Und wenn er dann ordnungsgerecht montiert ist, wird er unsichtbar als schwarzer Schlauch vor dunklem Hintergrund.


    f6c1664ablaufschlauchs4j2x.jpg


    Und natürlich sind bei der Bastelei wieder die O-Ringe der Ansaugsstutzen rausgefallen!


    Übung macht den Meister und wenn man den Bogen raus hat, geht es immer schneller.


    f6c1665ablaufschlauchzyk5b.jpg


    Nur nicht auf der rechten Seite, mittlerer Vergaser (Zylinder 3). Da ist der Kopf der Leerlaufeinstellschraube im Weg. Hier mußte ich den Ansaugflansch entfernen. Der wird oben nur noch von einer Schlauchschelle gehalten. So ist Platz zum Hantieren. Außerdem brauchte ich hier eine geköpfte Spitzzange um hinter den Kopf der Leerlaufeinstellschraube greifen zu können.


    f6c1666ablaufschlauchovk8m.jpg




    Da ich das Pair-Ventil des Sekundärluftsystems probeweise ausgebaut habe, müssen die kleinen Flansche für die 4 mm Gummischläuche, die das Paairventil steuern, geschlossen werden.


    f6c1667schlauchflansc7lj0s.jpg


    Ich habe hierfür ein kurzes Stück Gummischlauch mit einer 4mm Schraube verschlossen.


    f6c1668schlauchflansc5aj4k.jpg


    und dieses auf den Stutzen gesteckt. Natürlich auch auf der Gegenüberliegendne Seite, auf Zylinder 4.




    f6c1670ansaugflanschevtj8m.jpg


    Wenn man den Ansaugstutzen wieder in das Gumirohr stecken will, dann geht das nur in einer einzigen Stellung. Die Erhebung am Ansaugstutzen muß genau zwischen die beiden Zinken am Gummirohr gesetzt werden. Das Gummi habe ich wieder mit Armaturenfett gepflegt.


    f6c1671ansaugflanschek1jdu.jpg


    Nachdem ich dann reihum nochmal den richtigen Sitz der O-Ringe in den Ansaugflanschen geprüft hatte, konnten die Ansaugflansche wieder festgeschraubt werden. Und natürlich darf man nicht vergessen die Schlauchschelle bei Ansaugflansch für Vergaser 3 wieder abzuziehen!


    f6c1675ansaugflanscheazk3u.jpg


    Vorsicht! Die Schrauben sind gefettet und sie werden nur leicht handfest angezogen!




    f6c1672vergaserablaufock97.jpg


    Hier sieht man nun den Schlauchsammler direkt neben dem Schlauchflansch des linken SLS-Sammelrohrs liegen. Wenn ich mir vorstelle, da wären noch das Pair-Ventil und die Schläuche für das SLS monitert, dann wäre das Einfädeln der 4mm-Schläuche zu den Ablaufstutzen der Vergaser um ein Vielfaches komplizierter geworden!


    f6c1673vergaserablauf3xklv.jpg


    Hier wird nun die dicke Ablaufleitung vom Schlauchsammler nach hinten rechts auf den Motor geführt -


    f6c1674vergaserablaufqsjui.jpg


    und dann auf der rechten Motorseite hinten unten durch den Schlauchhalter gesteckt. So soll das sein!

    EO von Waterbrunn #38689 Einer von Hundert

    Rollender Donner und schweres Metall tragen mich wie ein Sturmwind über das Land!