D-Day & Beyond / VRCC Lowland & VRCC UK

  • Der VRCC Lowlands und der VRCC UK planen ein gemeinsames Treffen in der Normandie
    4 bis 8 September 2019
    weitere Infos im Forum des VRCC Lowlands oder auf Facebook
    ---Die Bilder sind jeweils verlinkt---


    lowlands+uk2019.jpg

    lowlands+uk2019.png

    facebook_logo_klein.png
    click on the above images for more information


  • Ich denke, man sollte erstmal anfragen, ob deutsche Teilnehmer da so richtig erwünscht sind - immerhin waren es die Deutschen, die vor über 70 Jahren ja den Anlaß für deren heutigen Erinnerungstag geliefert haben. Ich habe in der Normandie anläßlich diverser D-Day Feiern schon beide Richtungen erlebt - von sehr erfreut über eine Teilnahme bis hin zu (verständlicher) Ablehnung.

  • Die Normandie ist ein Tolles Reiseziel mit trauriger Geschichte.

    Egal ob wir mit dem Auto oder dem Motorrad dort waren und das waren wir die letzten Jahre öfters würden wir immer nett und freundlich empfangen und behandelt.

    Dies ist in Frankreich als Deutscher in Kombination mit dem Motorrad nicht selbstverständlich. Zumal wir kein Französisch können. In der Normandie wie gesagt spürt man davon nichts und mit englisch kommt man durch.


    Wenn es Zeitlich passt werden wir fahren.


    Gruß Oliver & Sylke

  • Also ich war schon sehr oft in Frankreich und oft in der Normandie. Mit Wohnmobil und auch mit dem Motorrad. Immer war es klasse die Landschaft klasse die Menschen freundlich. Nur einmal als wir an einem Wohnmobilstellplatz als einzige Deutschen standen, und uns eine Bunkeranlage anschauten, schlug uns sowas wie Feindseligkeit entgegen. Allerdings waren das keine Franzosen sondern wohl Holländer und Belgier.....wir hörten sowas wie dütse ferkelen....wir haben es ignoriert, sind aber dann weitergefahren. Das war wenn ich so an meine vielen Reisen denke, das einzige mal wo uns sowas passiert ist.

    Viele
    Zweiradgrüße
    Urb #37586

    ich weiß gar nicht wohin mit den vielen Zylindern

  • Also, ich war auch schon zig Male in der Normandie8). Klar ist es in der Normandie schön und tatsächlich sind nahezu alle Einheimischen superfreundlich. Das meinte ich mit meinem Einwand auch gar nicht. Es ging keineswegs darum, was uns widerfahren könnte. Es geht darum, dass wir mit einem "deutschen Einmarsch" anläßlich einer deartigen speziellen Feierlichkeit dort Gefühle verletzen könnten - darüber sollte man sich anläßlich einer D-Day-Feier schon noch Gedanken machen; es ist ja kein normaler Urlaub bzw. ein normales Moppedtreffen...

  • Ich finde Harrycologne hat Recht, darum fahre ich nicht mit. Stellt Euch das vor, 10 - 20 Motorräder in VRCC Uniform in Richtung Normandie anläßlich der D-Day Feierlichkeiten.


    Schlimm ist nur, keiner von uns war dabei. Auch die Deutschen gibt es nicht ? Wer soll das sein ?

    Aber angemacht werden wir von Leuten die auch nicht dabei waren, warum ist das so ?

    Neid nichts anderes, wir haben den Krieg verloren und sind jetzt die Nummer eins in Europa.


    Auch wenn wir selbst unser Land meistens schlecht reden, viele wünschten sich in diesem Land zu leben.


    Das war jetzt die Osterandacht eines Nichtchristen :kuss:


    Grüße:wink2:

  • Unsererseits ist jeder natürlich willkommen.

    Da ich selbst nicht in die Organisation beteiligt bin, weiß ich nicht, wie es mit Unterkunftsmöglichkeiten, uzw arrangiert ist,
    Darum habe ich diese Nachricht an Bobbie weitergeleitet. Ich habe gesehen, dass er Andy geschrieben hat

    Sie können also bald eine Antwort erwarten

    Frohe Ostern

  • Ich hatte gestern bei meinem Besuch in Wales Gelegenheit zu einem kurzen Gespräch mit Bobby zu diesem Thema.

    Es ist Ausdrücklich gewünscht das auch Member der VRCC Germany an diesem Treffen teilnehmen.

    Man sollte das ganze Treffen nicht so dramatisch sehen, es geht hier Hauptsächlich um die Gemeinschaft innerhalb der VRCC

  • Diese diskusion echt ohne Worte X/

    Das ist ein VRCC Meeting . Die Normandie Vergangenheit ist ein Mahnmal für alle Seiten, das so etwas nie wieder passiert. Wir sind sicher es wird wiedermal ein super Treffen unter gleichgesinnten Freunden.

    schade wer sich das entgehen lässt.

    Wir freuen uns jetzt schon drauf.

    Gruß
    Colin und Ingrid
    #20392 #30184

  • #harrycologne


    Ich kann diese elenden, zeitraubenden Diskussionen nicht mehr hören. Dieses sich 'kleinmachen'.

    Ich bin ein Mensch deutscher Abstammung. Im Jahre 1980 wurde ich bei meinem Besuch in Warschau von kleinen Kindern auf der Strasse als 'Faschist' beschimpft. Ich habe die Welt nicht verstanden. Was habe ich damit zu tun gehabt, dass meine Vorfahren sich vor diesem NSDAP-System geduckt haben. Sollte ich jetzt meine Ahnen deswegen verfluchen? Nein, niemals! Ohne Sie wäre ich nicht auf der Welt!

    Hört endlich auf den Moralapostel heraus hängen zu lassen. Es ödet mich an!

    Henry #37669

    31357544fs.jpg      30223034dr.jpg           31357533sv.jpg

    SACHSEN-ANHALT

  • Hallo Henry,


    ich denke so wie Du empfinden wir alle keine Schuld für das Vergangene. Hier ging es ja nur darum auszuloten unter welcher Absicht die Veranstalter das Event abhalten wollen.


    Das ist nun eindeutig geklärt und gut ist.


    Ich teile aber Ralfs Überlegung vorab mal auszuloten ob ich willkommen bin oder nicht, gerade bei diesem denkwürdigen Tag.


    Bei der Überlegung von Ralf ging es ja nicht darum auszuloten was wir denken und empfinden, sondern was die Veranstalter denken und empfinden. Und ein wenig Rücksicht und Höflichkeit hat ja nichts mit einem Moralapostel zu tun.

    Gruß
    dtbmvx6c.png

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Hartmut ()

  • Ich werde unter diesen Vorzeichen natürlich auch versuchen dabei zu sein.

    Größere Treffen, besonders international, hat man nicht alle Tage.

    :rocket: Think bigger, ride Valkyrie

    Mein Freund Du musst dich mal entscheiden ...“ :tratsch1: