Stahlflex

  • An beiden Moppeds Spiegler und an der Wing auch maßgeschneidert.

    Ebenfalls sehr zufrieden, auch mit der guten und freundlichen Kommunikation.

    Gruss aus der Oberpfalz
    Tom


    Traue keinem Ding das du nicht selbst vermurkst hast!

  • Nur mal so zum Nachdenken....


    an einer Valk habe ich Stahlflex gehabt, an der anderen die Originalen Gummis.

    Ich fand die "Stahlflex" ist Härter aber die "gummis" können besser dosiert werden. Man merkt da eher wenn das Rad zu blockieren anfängt. Nachdem ich nur noch eine "Dicke" habe fahre habe ich nicht auf Stahlflex umgerüstet.


    Gruß Oliver

  • Hmm kann da sonst noch jemand von Erfahrungen berichten?

    Ich habe bei mir die Braking Wave Bremsscheiben drauf. Mit Sinter Belegen.

    Die bremsen schon echt besser wie die alten. Nun wollt ich irgendwann auf Stahlflex umrüsten. Eigentlich auch hauptsächlich wegen dem Alter der Schläuche. Sind ja nun schon 18 Lenze drann am Moped. Oder wird die Kombination mit den Braking Scheiben zu hart/direkt?

    Ich will ja nicht ständig nen neuen Vorderreifen kaufen.🤔😉

    :rocket: Think bigger, ride Valkyrie


    Ich bin Norddeutscher. Man sagt wir sind sehr dröge. Daher denkt man wir wären unfreundlich. Keine Angst wäre es so du würdest es merken, ganz sicher. 😉
    nichts im Leben ist wertvoller wie die Gemeinschaft guter treuer Freunde:biker: VRCC
    Bison VRCC # 35058

  • Moin moin Uwe,

    ich habe vorne Braking Wave Bremsscheiben drauf,

    mit Spiegler Stahflex Maßanfertigung.

    Für mich sehr gute Kombination.

    Für hinten habe ich die Braking Bremsscheibe noch nicht

    verbaut. Also alles noch Original.

  • Habe Stahlflex vorne und hinten in Verbindung mit den originalen Honda-Scheiben und Belägen. Ich mag den klar definierten Druckpunkt und meine das Motorrad bremst so sehr gut. Der Fairness halber muss ich aber auch sagen, das ich nahezu immer alleine fahren. (Bin aber auch nicht gerade ein Leichtgewicht).

  • genau so sieht es bei mir auch aus.....

  • genau so sieht es bei mir auch aus.....

    So soll es bei mir dann auch werden. Braking vorne, hinten Original, hält nochmal 20 Jahre 😁 Und dann halt Stahlflex drann. Einfach wegen dem Alter der Schläuche.

    :rocket: Think bigger, ride Valkyrie


    Ich bin Norddeutscher. Man sagt wir sind sehr dröge. Daher denkt man wir wären unfreundlich. Keine Angst wäre es so du würdest es merken, ganz sicher. 😉
    nichts im Leben ist wertvoller wie die Gemeinschaft guter treuer Freunde:biker: VRCC
    Bison VRCC # 35058

  • Hallo Uwe !

    Ich habe hinten eine Braking wave und vorn Bremsscheiben von Metal Gear (Empfehlung eines Hochleistungsschraubers)

    mit Sinterbelägen verbaut. Dazu Stahlflexleitungen von Spiegler.

    Bisher hatte ich keine Probleme beim Bremsen, allerdings gehe ich auch nicht zu sehr in die "Eisen"


    Freundliche Grüße

    Richard :chop:

    Freundlichen Gruß aus Rheda-Wiedenbrück
    Anette und Richard VRCC # 36688

  • Hi

    Eintrag von Ernst am 25.April 2007

    Sofort bestellt von Honda Monteur eingebaut.

    Scheiben Original Honda.

    Echt gut in Verbindung mit Peters einstellbaren Griffen.

    Gruss Wes


    Hallo,
    sollte der ein oder andere von Euch sich mit dem Gedanken tragen seine Bremsleitungen sowie die Kupplungsleitung gegen Stahlflex auszutauschen.


    Dann kann ich diese Adresse nur bestens Empfehlen,


    die beiden (Holger und Pascal) haben das spitze im Griff.
    Beispiel gefällig?
    Stahlflex komplett für F6c
    vorne geteilte (also 2 Bremsleitungen)
    hinten eine "lange" durchgehende Leitung
    Kupplungsleitung
    Anschlüsse Chrom
    Doppelhohlschraube
    Dichtungsscheiben


    Es wurden Stahlflex vom Markenhersteller Spiegler und ABM geliefert


    zum Knüllerpreis von nur 119,95 + Versand






    Sunshine Staate Bavaria
    1-Bayern.gif
    :P rain- seperates the men from the boys :P
    Grüße Ernst # 18177

    Ute # 22631 & Wes # 20789
    Dinslaken am Niederrhein

  • Sorry , Silikonbasierende Bremsflüssigkeit ist DOT 5. Bei der F6 nur DOT 4 verwenden. DOT 5 Bremsanlagen vertragen kein DOT 4 / 5.1 oder 5.2.

    DOT 4 Bremsanlagen vertragen alles.

    DOT 5 greift keine Lacke an und ist auch nicht wasserziehend. DOT 4 dagegen ist hochtemperaturstabil und es bilden sich bei hohen Temperaturen keine bläschen die ein Bremsversagen herbeiführen können. Dafür zieht DOT 4 Wasser und sollte regelmässig ca. alle 2 Jahre oder bei viel Regenfahrten auch jährlich getauscht werden.

  • richtig altes Moped alte Flüssigkeit,

    auch wenn neue Schläuche drinn sind

    ist der Rest trotzdem alt z.B. Bremssättel mit Dichtungen

    war noch nie anderst


    guckst du :

    Grundlagen und Spezifikation

    Bremsflüssigkeiten bestehen in der Regel hauptsächlich aus Polyglykolverbindungen (vor allem den Monomethylethern und Mono-n-butylethern des Triethylenglykols und des Pentaethylenglykols, zudem geringen Anteilen Diethylenglykol) sowie weiteren Bestandteilen (beispielsweise Korrosionsschutzmitteln) in geringerer Konzentration. Seltener und in Spezialfällen (Oldtimer, Armee, Fahrräder usw.) kommen Silikonflüssigkeiten und Mineralöle zum Einsatz.

    Der Siedepunkt beschreibt die Eigenschaft der versiegelten, neuen Bremsflüssigkeit.

    Der Nasssiedepunkt wird nach Zumischung von ca. 3,5 % Wasser gemessen und beschreibt die Eigenschaft der auf Polyglykolen basierenden Bremsflüssigkeiten am Ende des Lebenszyklus. Während der Benutzung wird der beschriebene Temperaturbereich vom Siedepunkt bis zum Nasssiedepunkt beschritten.

    Das United States Department of Transportation (DOT) beschreibt im Standard Nummer 116 Minimalanforderungen an Bremsflüssigkeiten in drei Klassen (DOT 3, DOT 4, DOT 5). DOT 5 wird weiter unterschieden in DOT 5 Silikonbasis und DOT 5.1 Nicht-Silikonbasis (Glykolbasis).


    um so oller desto doller ... big Toys for big Boys



    motorrad_0009.gif

    VRCC #38228

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Petzi ()