LED Scheinwerfer

  • da der Chromring u.am Scheinwerfer der gleiche ist wie beim Origina

    Damit meine ich den kleinen Ring der am Scheinwerfer Einsatz angebracht ist und mit den kleinen, umgebogenen "Laschen" am Einsatz gehalten wird und nicht den äußeren Chrom Ring in dem der Einsatz eingeschraubt wird.


    Ich habe den kompletten Scheinwerfer verbaut....keine 5 Minuten.....und alles Passt.

    Mit komplett meine ich den fix und fertig umgebauten LED Scheinwerfer für ca 500.-€ und nicht nur den Einsatz für 179.-€.


    Richtig erkannt hast Du ja, ich habe keine Scheibe verbaut, ich spreche bei den 5 Minuten auch nur vom Umbau des eigentlichen Scheinwerfers, 2 Shrauben raus, Stecker abziehen, beiseite legen. Den LED Scheinwerfer aufnehmen, Stecker einstecken, ans Scheinwerfergehäuse ansetzen und die 2 Schrauben wieder eindrehen.

    Nicht mit eingerechnet habe ich die Zeit welche ich benötige um die Sitzbank abzunehmen, die Batterie abzuklemmen (mach ich halt immer wenn ich an der elektrischen Anlage arbeite) und das justieren des neuen Scheinwerfers.


    Nun noch mal zu dem, von Dir angesprochenen, größerem Spalt zwischen Einsatz und dem äußeren Chrom Ring, messe doch einfach mal den Durchmesser des Original Einsatz und den des LED Einsatz.


    Ich bin übrigens auch nur ein kleiner Hobbyschrauber und kein "Hochleistungsedelschrauber" und arbeite nicht mit einer unbestechlichen Stopuhr, daher kann es sein das ich statt der angegebenen 5 Minuten auch 5 Minuten und 59 Sekunden gebraucht habe, wer weiß das ohne Stopuhr so genau.

    Solange wie es dauert, solange dauert es halt. Ist halt nur Hobby und kein Wettbewerb.

  • Lieber Christian,

    genauso sehe ich das auch, eben gar nicht so eng. Es ist doch unser Hobby und da zähle ich eben auch nicht die Zeit. Natürlich ist es klar, wenn ich den "Gesamtscheinwerfer-Einsatz" wechsele, brauche ich weniger Zeit, als wenn ich nur den reinen Scheinwerfereinsatz wechsele.

    Für den muss ich nämlich mind. vier Schrauben und mind. eine der beiden Stellschrauben entfernen, um ihn am Montagering wieder zu befestigen und dann eben noch den Scheinwerfereinsatz am Gehäuse richtig justieren.

    Sagte mir nämlich Ruth, dass den jemand "einfach wieder so eingeabaut" hatte und damit direkt zum TÜV zur Abnahme gefahren ist. Licht an und die ganze TÜV-Halle war hell. Ist klar, dass ich dann den Scheinwerfer nicht abgenommen bekomme!

    Peter hat irgendetwas von 10 Minuten +- an Einbauzeit angegeben. Es gibt immer "Erbsenzähler", (wie ich??), die sich an so etwas "göttlich hochziehen" können, zumal hier eben, wie ich denke auch die Zeitangabe für den "Gesamtscheinwerfer-Einsatz" gemeint ist. Ich habe eben jetzt die Zeitangabe gemacht, wenn man die "Sparversion" benutzt und eben nur den reinen Scheinwerfer-Einsatz ohne fertigen Montagering verwendet, und ob das beim Einen länger dauert oder nicht ist doch eigentlich egal. Wenn's jemand schneller kann, Kompliment und Respekt, es handelt sich hier um eine reine "Richtzeit" eines evtl. "Schraublegasthenikers". Soll heißen, in dieser Zeit schafft es eigentlich jeder!


    Habe eben mit einem "Hosenbandmass" den Abstand des alten zum neuen Scheinwerferglas von links nach rechts und oben nach unten gemessen. Es sind ziemlich genau 1 cm Unterschied. Insofern kommt das größere Spaltmaß leider zustande. Sobald es wieder etwas wärmer und schöneres Wetter ist, mache ich wieder aussagekräftige Fotos, die ich gern hier einstelle.


    Insofern alles nicht so schlimm und natürlich werden wir hier eine Lösung hier finden, schließlich ist das hier ein super kompetentes Forum mit ebenso tollen Ideen, getreu dem Motto, was nicht passt, wird passend gemacht. In diesem Sinne ein schönes Wochenende und viel Erfolg beim leidenschaftlichen (Leidenschaft = die Leiden schafft) Schrauben.


    Gruß vom Hochrhein

    Rainer

    Wenn Du tot bist, weißt Du nicht, dass Du tot bist. Es ist nur schwer für die Anderen! Genauso ist es, wenn Du blöd bist

    #38681

  • Ich habe meinen LED-Einsatz (inkl. Chromring) ja schon vor Wochen bekommen, aber jetzt über Ostern erst eingebaut (die 10 Minuten sind absolut realistisch) und getestet.

    Ich bin wirklich begeistert ob der Lichtausbeute, auch das "Tagfahrlicht" ist echt cool.


    Was ich aber hiermit eigentlich möchte: der Ruth und dem Peter ein riesengrosses DANKE aussprechen!

    Nicht nur für dieses hervorragende Produkt in 1A-Qualität, sondern auch für die Arbeit und Mühe, die sie investiert haben, um uns diesen herrlichen Scheinwerfereinsatz legal zu ermöglichen!

    Die erstklassige Bestellabwicklung machte auch hier keine Ausnahme, kaum bestellt und schon geliefert!

    Weiterso Valkyrie Parts !!!


    32306808lg.jpg

    Gruss aus der Oberpfalz
    Tom


    '00 F6C Standard & '85 GL1200 Standard


    Traue keinem Ding das du nicht selbst vermurkst hast!

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 Mal editiert, zuletzt von Fisch ()

  • Fisch , dem kann ich mich auch nur anschließen! Ich habe letztes Jahr den gleichen Scheinwerfer von Valkyrie Parts bezogen und bin begeistert. Der Service ist sehr gut, der Einbau ging ohne Probleme und in der Lichtausbeute zwischen dem Originalscheinwerfer und diesem sind Welten. Der Standlichtring ist genial, das "Gesicht" der Valk dadurch unverwechselbar.


    Grüße

    Martin

    Viele Grüße


    Martin



    #37862#


    A bikers work is never done