Lichtmaschine, Batterie

  • Letztendlich geht es bei der Wortwahl bzw. den technischen Ausdrücken darum präzise zu sein. Du hast ja deutlich machen können, was du meinst und Berni hat den Ausdruck geliefert, mit dem du nach einem Lieferanten guugeln kannst, weil es ebent auch bei "Stromdieben" unterschiedliche Ausführungen gibt.


    Ich kenne die Stromdiebe nur in einer einfachen Ausführung mit einer v-förmigen Klinge um den elektrischen Kontakt herzustellen. Das ist meines Erachtens zu wenig Kontaktfläche.

    Der von Bernie gezeigte Abzweigverbinder ist mechanisch sehr viel stabiler und hat Doppelklingen für den elektrischen Anschluss. Da ist die Kontaktfläche größer und der Verbinder widersteht etwas länger einer versehentlichen Zugbelastung.

    Es ist immer die Frage wieviel Ampere über diesen Klingenkontakt geleitet werden müssen. Eine zusätzliche Fernlichtlampe oder Heizgriffe würde ich mit so einem Abzweigverbinder nicht anbinden. Da hätte ich Sorge, dass die Kontaktstelle irgendwann heiß werden könnte.

    Für so eine Kontrolldiode bestehen aber in der Richtung keinerlei Bedenken und der Abzweigverbinder ist ja sehr einfach zu montieren. Die Kabel brauchen ja nicht Mal abisoliert werden.


    Gruß, EO

    EO von Waterbrunn #38689

    Rollender Donner und schweres Metall tragen mich wie ein Sturmwind über das Land!

  • Hallo Edelputzer Rainer


    Lese doch Bitte weiter oben und es sind auch Bilder Text ist in Rot geschrieben


    ROX

    Der Faden ist mittelerweile 9 Seiten lang. Könntest du den Begriff "oben" vielleicht durch eine Beitragsnummer eingrenzen? Dann wäre eindeutig, worauf du dich gerade beziehst.


    Gruß, EO

    EO von Waterbrunn #38689

    Rollender Donner und schweres Metall tragen mich wie ein Sturmwind über das Land!

  • Übrigens habe ich vorletzte Woche das Wet protect Spray bestellt und bis heute leider immer noch nicht erhalten. Hiermit werde ich die Kontakte der Lima einsprühen, wo ich dann mit Loctite die Kabelschuhmuttern sichern werde.

    Wenn ich jetzt allerdings auch noch genauso lange auf die richtigen "Hoch-runter-kreuz-und-quer-Abzweig-Stoss-und-weiß-der-Teufel-Steckverbinder" vom Eierdieb warten muss, wird's mit der Endmontage der Lima auch immer später...


    Gruß

    Rainer

    Wenn Du tot bist, weißt Du nicht, dass Du tot bist. Es ist nur schwer für die Anderen! Genauso ist es, wenn Du blöd bist

    #38681

  • So Ihr Lieben,

    die Lima ist wieder drin und funzt 1A!! Der Wiedereinbau ging im Übrigen um ein Vielfaches schneller, als der Ausbau. Wenn man einmal weiß, wie's geht! Nochmals ganz recht herzlichen Dank an ROX!


    Die Kabel für die Kontrolle, ob die Lima richtig arbeitet, liegen dann auch. Allerdings muss ich hier dem Berni einen Pluspunkt abziehen. Nicht dafür, dass die Würth-Filliale in Waldshut-Tiengen mich wahrhaftig darauf hinweist, dass ich die von Berni empfohlenen Verbindungen doch bitte im Internet aus dem Onlineshop von Würth bestellen möchte, da sie diese in ihrem Geschäft nicht führen. Ich könne sie evtl. auch bei einem gut sortierten Elektriker in einem benachbarten Ort kaufen?! Also konnte ich die benötigten Verbindungen am Freitag dort nicht bekommen. Habe dann vom Bosch-Dienst aus Radolfzell die Verbindungen zu je 2 Stück für umsonst erhalten. Ist zwar nicht Würth, aber wohl auch nicht schlecht, auf jeden Fall ein sensationeller Service, im Gegensatz zu der empfohlenen Marke.

    Was aber leider gar nicht klappt ist, dass die vollisolierte Crimpkabelschuh-Flachsteckhülse so einfach nicht in den weißen Stecker, der in die Lima gesteckt wird, passt. Ist einfach viel zu dick! Also die gesamte Isolierung abgeknibbelt und dann rein mit dem Kabelschuh. Muss ja eigentlich auch gar nicht isoliert sein, der ganze Stecker ist doch eh aus Plastik und zwischen den beiden Kabelschuhen, ist ebenso ein Plastiksteg, so dass die Isolierung gewährleistet ist.


    Jetzt stellt sich mir nur noch die Frage, wo ich die Lampe, "das Birnchen", am besten anbringe. Wo habt Ihr denn die Lampe angebracht?


    Beste Grüße vom Hochrhein

    Rainer

    Wenn Du tot bist, weißt Du nicht, dass Du tot bist. Es ist nur schwer für die Anderen! Genauso ist es, wenn Du blöd bist

    #38681

  • Ich hatte mir auch mal eine Lichtmaschine vorsorglich bestellt gehabt. Letzten Freitag ist es dann passiert, Batterie leer und keine Ladung mehr über die Lima. Mein Vater hat sie jetzt ausgebaut und schon auseinander genommen. Der Anker hat keinen Durchgang mehr. Gibt es da irgendwelche Erfahrungen? Glück gehabt, dass die neue bereits da liegt.

  • Wenn an der LiMa ein Defekt auftritt, ist es zu 99% der von dir beschriebene Fall, ein Drahtbruch,

    wahrscheinlich in einer der Leitungen zwischen Schleifringen und Wicklungen.

    Also Anker ausbauen und die Stelle suchen. Wenn gefunden, gehts relativ leicht zu reparieren (löten).

    Gruss aus der Oberpfalz
    Tom


    '00 F6C Standard & '85 GL1200 Standard


    Traue keinem Ding das du nicht selbst vermurkst hast!

  • Wenn an der LiMa ein Defekt auftritt, ist es zu 99% der von dir beschriebene Fall, ein Drahtbruch,

    wahrscheinlich in einer der Leitungen zwischen Schleifringen und Wicklungen.

    Also Anker ausbauen und die Stelle suchen. Wenn gefunden, gehts relativ leicht zu reparieren (löten).

    Habe ich vor 15 Jahren mal gemacht, hat nur 100 km gehalten. Danach ist der Anschluss der innere Leitung gebrochen, da kommst du nicht ran. Neuen Anker rein und fertig.