so, jetzt mal etwas wirklich wichtiges....

  • .... meine Dicke ist kaputt !!! ;(

    Das ist grundsätzlich immer sch......, gerade jetzt ist es aber super SCHEISSE !!! ;(;(

    und darum möchte ich dieses Forum auch mal sinnvoll nutzen :wink3: HILFE !!!

    Also mal ganz von vorn:


    Vor ca. 400 km Ölwechsel machen, Ventile einstellen und Vergasr synchronisieren lassen.

    Danach 3 kurze Trips nur um den Block (60 - 70 km), die Dicke lief super, bis auf die kleinen "Patcher", über sie wir auf der Uffgewecktparty schon gesprochen haben. Nicht der Rede wert.


    Freitag also eine größere Autobahnstrecke angetreten und die Dicke lief wieder gut ca. 240 km weit.

    Ca. 40 km nach dem Tankstop plötzlich Ölaustritt, und zwar nicht zu knapp.

    Öl trifft auf Auspuff und Hinterrad, Auspuff heiß, Öl verbrennt, Moped qualmt und stinkt :thumbdown: Hinterrad wird ölig, schmierig und rutschig. :thumbdown::thumbdown:

    Das Öl tropfte an den 3 nach unten gerichteten Schläuchen zwischen Motor und Getriebe ab.

    Also nix mehr machen, ADAC gerufen, Moped eingeschleppt und heute folgende, oberflächliche Diagnose erhalten:

    "Du hast irgendwas am Motor...."

    AHA !:?:

    "Da hab ich alles sauber gemacht und offensichtlich tritt Öl aus der Kurbelgehäuseentlüftung in den Luftfilterkasten, der ist auch schon voll Öl"

    AHA !:?:

    Weiter war dem freundlichen HONDA-Mechaniker leider keine Diagnose zu entlocken, außer...

    "Da kannste auch noch mit fahren bis de gar kein Öl mehr im motor hast." :rolleyes:

    AHA ! :cursing:


    Also kommt die Dicke morgen unverrichteter Dinge zu mir zurück und zum Schrauber meines geringsten Misstrauens, der allerdings nicht ausgewiesener F6-Experte ist. :doof:

    Daher dieser Fred und meine Frage an EUCH :wink2:, BERNI :wink2: :


    Haben wir eine Kurbelgehäuseentlüftung, wie oben beschrieben ?

    Was fällt Dir sonst noch ein ?

    Gibts irgendwelche Besonderheiten bei der Dicken, die andere Motoren nicht haben, die für diesen Ölaustritt verantwortlich sein können ?


    Ich möchte nun langsam auch fahern und bin für jeden Hinweis dankbar, also immer raus damit :dafuer:


    Euch allen schon mal ein riesengroßes :danke: im Voraus !

    Pascal #27015#
    grosse Hasen dürfen das....
     

  • Ja Pascal, eine Kurbelwellengehäuseentlüftung haben wir an der F6. Das ist einer der drei von Dir beschriebenen Schläuche.

    Da ist normalerweise ein Stopfen drin, der öfters mal geöffnet werden muss um die angesammelte Flüssigkeit abzulassen.

    Bist Du sicher, das Du nicht zuviel Motoröl aufgefüllt hast?

    Denn durch den entstehenden Öldruck bei zu großer Füllmenge kann durchaus Öl über die Kurbelwellenentlüftung nach aussen treten.

    Wenn der Motor gut heiß war, kann das durchaus auch eine größere Menge ausmachen.

    Die Frage ist, steckt der Stopfen noch im Schlauch? wenn ja ist meine Theorie hinfällig, wenn nein, könnte das die Ursache sein.

    Falls der Stopfen fehlt, solltest Du ihn auf jeden Fall ersetzen, da sonst ständig geringe Mengen Öl bzw. Öl - Wassergemisch aus dem Schlauch austreten und Dir so den Hinterreifen versauen kann.

    Gruß aus der schönen Eifel


    Schorsch
    VRCC # 36656

  • Vielleicht auch mal die Kompression prüfen um einen Kolbenringschaden auszuschließen.

    Hast Du den Ölwechsel selbst gemacht? War sicher auch alles alte Öl raus??

    Ölstand nach Ölwechsel überprüft ?

    Wenn altes Öl rausgeworfen ist Motorkill auf Off und Anlasser betätigen, da kommt dann der richtige Modder noch raus.Der Viertel Liter der da noch raus kommt ist dann oft zu viel im Motor wenn man das nicht macht.

    Viele
    Zweiradgrüße
    Urb #37586

    Eine Valkyrie fährt nicht los, Sie legt ab.







    # 37586
    Von mir eingestellte Bilder sind frei von Rechten Dritter

  • Zitat

    Denn durch den entstehenden Öldruck bei zu großer Füllmenge kann durchaus Öl über die Kurbelwellenentlüftung nach aussen treten.

    Wenn der Motor gut heiß war, kann das durchaus auch eine größere Menge ausmachen.

    Schorsch,

    nach aussen, dann würde mir das einleuchten, aber doch nicht in den Luftfilterkasten, oder ?


    Zitat

    Hast Du den Ölwechsel selbst gemacht? War sicher auch alles alte Öl raus?


    Urb,

    hab ich machen lassen,

    das kläre ich morgen.



    Schon mal vielen Dank Euch beiden !

    Pascal #27015#
    grosse Hasen dürfen das....
     

  • Zitat

    Motorkill auf Off und Anlasser betätigen

    Urb,

    das ist anders als bei einer Vierzylinder-Wing und funktioniert an der F6 nicht!

    Gruss aus der Oberpfalz
    Tom


    '00 F6C Standard & '85 GL1200 Standard


    Traue keinem Ding das du nicht selbst vermurkst hast!

  • Danke Tom, also es schadet nicht, nützt aber auch nix.


    Pascal

    das Kurbelgehäuse wird über den Luftfilter entlüftet ist eine Omage an die Umwelt

    Viele
    Zweiradgrüße
    Urb #37586

    Eine Valkyrie fährt nicht los, Sie legt ab.







    # 37586
    Von mir eingestellte Bilder sind frei von Rechten Dritter

  • Ölfilter original und ok.

    zumindest keine äusserlich erkennbaren Schäden.


    Der Motorraum ist auch sauber geblieben, Motor läuft auch ok.

    Öl ist auf der linken Seite unten ausgetreten und bei ca 150 km/h auf den Auspuff und Hinterreifen gespritzt.

    Pascal #27015#
    grosse Hasen dürfen das....
     

  • weiter gehts. Tank runter. Luftfiltergehäuse innen reinigen. Kohlekanister reinigen ggf. erneuern. (kleiner schwarzer Kasten unterm Luftfiltergehäuse). Luftfilter erneuern. Öl und filter raus. Ölfilter bitte nur original. Ölstand nach dem original peilstab auffüllen. Hab grad letzte Woche erst bei einer f6 einen 3/4 Liter Öl mit einer Blasenspritze abgesaugt. Nun bin ich überzeugt das alles wieder gut ist.

    Gruß Frank C.



    VRCC # 19943

    Schoofi.gif

    Verheize Deine Reifen, aber nicht Deine Seele.

  • Einen guten gebrauchten Luftfilter könnte ich zum Testen beisteuern (natürlich zum Nulltarif).

    Hatte ihn nur erneuert wegen der DeckelSchaumstoffGeschichte.

    Gruss aus der Oberpfalz
    Tom


    '00 F6C Standard & '85 GL1200 Standard


    Traue keinem Ding das du nicht selbst vermurkst hast!

  • Pascal, die Kurbelwellengehäuseentlüftung findet über den Luftfilterkasten statt.

    Bei zu hohem Öldruck kann das Öl über das im Motor verbaute Überdruckventil in Motorbereiche gelangen wo es nun mal nicht in solchen Mengen hin gehört.

    Unter normalen Umständen wird nur mit Öl angereicherte Luft zurück in den Luftfilterkasten geleitet. Befindet sich zu viel Öl im Motor und der Druck steigt z.B. bei hoher Motortemperatur kann dieses Öl durchaus in den Luftfilterkasten getrieben werden. Und von dort läuft es dann durch den Schlauch nach unten ab. Deshalb ist da ja normalerweise der Stopfen im Schlauch.

    Gruß aus der schönen Eifel


    Schorsch
    VRCC # 36656

  • Ich hör immer Luftfiltergehäuse.....


    geht denn die Kurbelwellenentlüftung tatsächlich zum Luftfilter ?

    und vom Luftfilter wieder unter das Moped ?


    Wie kommt denn sonst das Öl wieder unter das Moped ohne den kompl Motor zu versauen ??

    Pascal #27015#
    grosse Hasen dürfen das....
     

  • Ja, das ist so. Die Entlüftung geht zuerst in ein Reservoir in dem normalerweise Flüssigkeiten abgeschieden werden. Die Luft wird weiter in den Luftfilterkasten geleitet. Vom Luftfilterkasten der schlauch ab, der nach unten geleitet wird. In diesem befindet sich ein T-Stück so das die Flüssigkeiten aus dem Reservoir ebenfalls in diesen Schlauch geleitet werden. Ist zuviel Öl vorhanden, läuft als erstes der Schlauch mit dem Stopfen voll, dann das Reservoir, dann die beiden Schläuche zum Luftfilterkasten und zu guter letzt der gerade genannte.

    Das ganze kann dazu führen, das der besagte Stöpsel durch den Druck abgeschossen wird und die gesammte Suppe rennt Dir unter den Motor.


    Aber wie gesagt, das ist nur eine von mehreren Möglichkeiten (und in diesem Fall die Kostengünstigste)


    Problematisch wird es, wenn es die Kolbenringe... aber davon will ich jetzt nicht reden.

    Gruß aus der schönen Eifel


    Schorsch
    VRCC # 36656